Agent Carter Staffel 2

Quelle: ABC, Comicpalooza

Nicht wenige waren überrascht, als ABC und Marvel bekanntgaben, Hayley Atwell als "Agent Carter" nächstes Jahr auf eine zweite Serien-Mission zu schicken. Quotentechnisch lief die erste Season zwar okay, aber die bereits im Vorfeld legten die Macher eigentlich nahe, dass es ein abgeschlossenes Serien-Event sein würde. Da "Agent Carter" allein schon durch das Vierziger-Setting erfrischend anders war als das mesite, was aus der Marvel-Schmiede kommt, und es einfach nie zu viel Hayley Atwell geben kann, habe ich die Ankündigung der zweiten Season vom ganzen Herzen begrüßt. So langsam kommen auch immer mehr Informationen darüber rein, was in Staffel 2 zu erwarten ist. Den Auftakt machte die offizielle Pressemitteilung von ABC zu Season 2, die einen Setting-Wechsel von New York nach Los Angeles verkündete, ebenso wie einige andere Veränderungen in Peggy Carters Leben: (aus dem Englischen)

Peggy muss von New York nach Los Angeles reisen und sich auf ihre gefährlichste Mission begeben. […] dort wird sie neue Freunde, ein neues Zuhause… und vielleicht sogar eine neue Liebe finden.

Also Peggy goes Hollywood in den Vierzigern. Das könnte echt ganz interessant werden. Außerdem wird es wohl für Captain Americas große Liebe wohl wieder etwas Romantik geben, nachdem sie den Verlust von Steve Rogers verarbeitet hat.

Wie schon Staffel 1, wird auch die zweite Staffel Anfang 2016 zur Midseason während der Winterpause der dritten Staffel von "Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." ausgestrahlt werden. Die neue Mission von Agentin Carter wird ein wenig länger. Wie die Darstellerin Hayley Atwell im Rahmen einer Q&A-Session bei der rComicpalooza in Houston verraten hat, wird die zweite Staffel zehn Folgen beinhalten, also zwei mehr als die erste.

Darüber hinaus sprach Atwell auch über den Ton der nächsten Staffel und den Location-Wechsel nach Los Angeles. Wie es aussieht können sich die Fans auf eine humorvollere und heiterere Staffel einstellen: (aus dem Englischen)

[…] In der zweiten Staffel hat sie den Verlust von Steve überwunden und ist bereit, sich auf ein neues Abenteuer in ihrem Leben einzulassen. Sie ist in einer viel besseren Situation. Es wird deutlich heiterer für sie und lockerer, sie wird mehr Humor und Wärme haben und ihr Identitätskampf ist vorbei. […] Es wird vielleicht ein wenig um Peggys Hintergrund gehen, doch ich denke die Showrunner blicken vor allem nach vorne. Die Staffel wird in L.A. spielen, es sind zehn Folgen und die Zuschauer werden die sehr glamouröse, dunkle Welt von Los Angeles der vierziger Jahre zu sehen bekommen.

Ich fand eigentlich auch so nicht unbedingt, dass es der ersten Staffel an Leichtigkeit und Humor mangelte, aber mal sehen, wie sehr in diesem Punkt die zweite Season zulegen wird. Auf das L.A.-Setting bin ich auf jeden Fall gespannt. Es ist eine sehr interessante Ära, die Filmwelt nach dem Weltkrieg. Vielleicht läuft Peggy dem einen oder anderen Hollywood-Star über den Weg. Humphrey Bogart als Charakter einer Marvel-Serie? Ja, das wäre was…

Die komplette Q&A-Session mit der stets bezaubernden Atwell könnt Ihr in dem Video unten sehen. Falls Ihr bei "Agent Carter" noch Nachholbedarf habt – die achtteilige erste Staffel läuft ab dem 27. Mai auf dem deutschen Bezahlsender SyFy.