Adam West tot

© 20th Century Fox Television

Michael Keaton, Christian Bale, Ben Affleck… Das sind die Schauspieler, mit denen die meisten Kinogänger und Filmfans von heute Batman in Verbindung bringen. Doch lange vor ihnen spielte Adam West (geboren als William West Anderson) die Rolle viel häufiger als alle anderen Darsteller zusammengenommen. Der Darsteller der kultigen Sechziger-Fernsehserie "Batman", die 120 Folgen in drei Staffeln zählte und von 1966 bis 1968 ausgestrahlt wurde, ist Freitagabend in Los Angeles im Alter von 88 an Leukämie gestorben.

Adam West war nicht der erste Schauspieler, der Batman darstellte. Lewis Wilson und Robert Lowery kamen ihm in den vierziger Jahren zuvor. West wurde jedoch zum mit Abstand bekanntesten Batman, zumindest bevor Keaton für Tim Burton ins Fledermaus-Kostüm schlüpfte. Dass die "Batman"-Serie sowie der daraus entstandene Film Batman hält die Welt in Atem bis heute Kultcharakter genießen, liegt daran, wie sehr sie die Stimmung der Swinging Sixties widerspiegelten. Naiv-unschuldig, albern und kunterbunt ist Adam Wests Batman weit entfernt von den jüngsten grimmigen Darstellungen des dunklen Ritters Gothams. Die Rolle entpuppte sich für West als Fluch und Segen, denn als die Serie aufgrund plötzlich eingebrochener Einschaltquoten nach drei Seasons eingestellt wurde, war West so sehr auf das Batman-Image festgelegt, dass er es schwer hatte, aus dem Schatten des Superhelden herauszutreten.

Neben vielen Gastauftritten in diversen Serien, war Adam West seit der 2. Staffel von Seth MacFarlanes Animationsserie "Family Guy" die Originalstimme des nach ihm benannten Bürgermeisters. Es bleibt offen, wie die Zukunft der Figur ohne West als Sprecher aussehen wird. Seinen letzten Realauftritt absolvierte West in der kürzlich abgesetzten Sitcom "Powerless", die in der Welt der DC Comics spielte. Jedoch wurde die Episode, in der Adam West auftritt, in den USA nie ausgestrahlt, da die Serie drei Folgen vor dem Ende der ersten Staffel aus dem Programm genommen wurde. Spätestens jetzt wäre ein guter Zeitpunkt, sie doch noch zu zeigen.