A Team Reboot

Quelle: Deadline

Ich kann den Aufschrei der Empörung jetzt schon hören. Eine der erfolgreichsten und bezeichnendsten Serien der Achtziger wird neu aufgelegt – "Das A-Team"! Ihr erinnert Euch vielleicht noch an die Kinoadaption aus dem Jahre 2010 mit Liam Neeson, Bradley Cooper und Sharlto Copley, die die Zuschauer glauben lassen wollte, der Kölner Dom stünde in Frankfurt. Tja, der Film ist an den Kinokassen gefloppt (was vermutlich kaum jemanden wundert) und das erhoffte Franchise kam nie zustande. Doch die TV-Abteilung von 20th Century Fox sieht nun Potenzial in einem Serien-Reboot, das vom Fast-&-Furious-Autor/Produzenten Chris Morgan und Tawnia McKierna, der Tochter von Stephen J. Cannell (dem Produzenten der Originalserie), produziert wird. "Sleepy Hollow"-Produzent Albert Kim arbeitet am Drehbuch des Reboots.

Am Grundkonzept der Serie soll sich nichts ändern. Eine bunt zusammengewürfelte Truppe aus auf verschiedensten Gebieten gut bewanderten Elitesoldaten, die eines Verbrechens beschuldigt werden, das sie nicht begangen haben, entkommt der Gefangenschaft und versucht, ihre Namen reinzuwaschen, während sie auch anderen unschuldigen Menschen aus der Patsche hilft. Wie in der Originalserie soll es sich um ein Format handeln, bei dem Woche für Woche ein neuer Fall im Mittelpunkt steht. Der Ton des Reboots wird als "spaßig und erfinderisch" beschrieben. Eine wichtige Änderung wird es aber geben und sie wird sicherlich nicht allen schmecken (doch das tut die Idee des Reoots auch so nicht, wie ich vermute): während das ursprüngliche "A-Team" eine reine Männersache war und die Darsteller immer stolz auf die Maskulinität der Serie waren, werden die Team-Mitglieder im Reboot Männer und Frauen sein, was eigentlich niemanden überraschen sollte. Ob die neue Serie Gewaltauswirkungen auch so verharmlosend darstellen wird, wie das Original?

"Das A-Team" ist ohne Frage ein Klassiker ihrer Zeit, doch es ist auch eine Serie, die Teil einer ganz bestimmten, einfacheren TV-Epoche WAR und es gibt einen Grund, weshalb die Kinoadaption nicht funktionierte. Wie Fox darauf kommt, dass eine neue Serie erheblich besser laufen würde, erschließt sich mir nicht ganz. Doch andererseits ist ja auch das "Hawaii Five-0"-Remake seit Jahren erfolgreich…