Quelle: Sony Pictures

Fortsetzungen zu Komödien sind so eine Sache – sie sind selten gut. Natürlich gibt es Ausnahmen wie Austin Powers 2 oder Bill und Teds verrückte Reise in die Zukunft, doch für jeden von diesen gibt es zahlreiche schlechte wie Miss Undercover 2, Keine halben Sachen 2, Blues Brothers 2000, Scary Movie 2, Men in Black 2, Dumm und Dümmerer (ja, der Film existiert und ist nicht mit dem kommenden Sequel Dumm und Dümmehr zu verwechseln) und Hangover 2 (nicht wirklich schlecht, aber unglaublich uninspiriert).

Diesen Sommer haben wir vielleicht die seltene Gelegenheit, ein gutes Comedy-Sequel zu erleben – 22 Jump Street. Auch der neuste, unzensierte Red-Band-Trailer zum Film ist herrlich witzig und zeigt, dass Jonah Hill und Channing Tatum die komödiantische Chemie, die die beiden im ersten Film miteinander hatten, nicht verloren haben.

Ein weiterer Grund, weshalb 22 Jump Street wirklich gut werden könnte? Die Macher Chris Miller und Phil Lord. Alles, was sie als Regisseure anfassen, wird zu Gold. Bereits mit Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen gelang ihnen trotz (oder wegen?) der absurden Prämisse ein Volltreffer. 21 Jump Street ist deutlich besser geraten, als die Filmadaption einer Serie aus den späten Achtzigern je das Recht hatte zu sein. Zwar stand der Film 2012 erfolgsmäßig im Schatten von Ted, war jedoch deutlich gelungener (u. a. weil nicht die besten Gags im Trailer verraten wurden) und besitzt einen höheren Wiederanschauungswert. Auch The LEGO Movie von den beiden Regisseuren ist zur Verwunderung aller deutlich besser geworden, als irgendjemand es erwartet hätte. Lord und Miller haben bislang die Erwartungen immer übertroffen, also bleibe ich guter Hoffnung, dass 22 Jump Street nicht in die Comedy-Sequel-Falle der Redundanz tappen wird.

Aber seht Euch doch nur den Trailer an.

"Hilarious shirt that signals we drink alcohol"

 

 

22 Jump Street Trailer

22 Jump Street startet am 31.07.2014 in Deutschland und wird hoffentlich deutlich erfolgreicher sein als Teil 1, das keine halbe Million Besucher hierzulande in die Kinos locken konnte.