Wird Clerks 3 Kevin Smiths letzter Kinofilm?

0

Quelle: Twitter

Bei Kevin Smith scheiden sich die Geister. Die einen können seinen Humor und seine Filme nicht ausstehen, die anderen erwarten seinen nächsten Film immer mit großem Interesse. Spätestens seit seiner biblischen Komödie Dogma gehöre ich zu der letzteren Gruppe. Zugegeben, nicht jeder Film von Smith ist toll. Filme wie Cop Out oder Jersey Girl vergisst man lieber ganz schnell. Doch wenn Smith richtig in Form ist, dann serviert er urkomische Streifen wie Clerks, Clerks 2, Mallrats und den oben erwähnten Dogma.

Letztes Jahr verkündete Smith, dass er sehr bald aus dem Filmgeschäft aussteigen würde. Nachdem er nach diversen Schwierigkeiten seinen wohl ambitioniertesten (und ungewöhnlichsten) Film, Red State, abgedreht hatte, wollte er seine Karriere mit einem letzten Film abschließen. Dies sollte das Hockey-Epos Hit Somebody werden. Inspiriert durch Warren Zevons gleichnamigen Song, sollte es in dem Film um einen Hockeyspieler gehen, der zwar keine Tore erzielen kann, aber ein umso besserer Enforcer (sprich: Schläger) ist. Zunächst wollte Smith daraus zwei Filme machen, danach verkündete er, dass es doch ein 150 Minuten langer Film werden würde. Doch kürzlich wendete sich das Blatt – Hit Somebody wird als eine 6-stündige TV-Miniserie adaptiert. Besser hätte es (der zuweilen sehr selbstverliebte) Smith nicht erhoffen können.

Direkt daraufhin gab er auf Twitter die neuen Pläne bezüglich seines letzten (?) Films bekannt. Es soll Clerks 3 werden. Nachdem er zunächst skeptisch war, ob seine Kultkomödie eine zweite Fortsetzung bekommen sollte, liegt es nun einzig und alleine an Jeff Anderson, dem Darsteller des Clerks-Charakters Randal Graves. Sobald dieser den Vertrag unterzeichnet, sei, laut James, alles für den dritten Film bereits.

Auch wenn das bei den meisten höchstens ein Schulterzucken hervorruft und andere nur aufstöhnen werden bei dem Gedanken an eine neue Kevin Smith-Komödie, freue ich mich persönlich sehr darauf. Clerks 2 war nicht nur eine sehr würdige Fortsetzung des ersten Films, sondern übertraf gar diesen, was den Humor betrifft. Daher kann ich nicht abwarten, was Smith mit diesen Charakteren wieder vorhat.