Neues Poster und neuer Trailer zu White House Down

0

Quelle: Columbia Pictures

Dass dieses Jahr zwei Stirb-langsam-im-Weißen-Haus-Filme ins Kino kommen, war mir schon lange bekannt, doch jetzt da ich Olympus Has Fallen bereits gesehen habe wirkt das Déjà-Vu-Gefühl noch viel stärker, wenn ich den neuen Trailer zu Roland Emmerichs White House Down anschaue. Ein Massenangriff auf Washington bei dem die Monumente der Stadt in Schutt und Asche gelegt werden, ein Held, der den Umständen entspringt und eine Hetzjagd durch das Weiße Haus. All diese Elemente sind offensichtlich in beiden Filmen zu finden. Olympus Has Fallen hat die Messlatte, was den reinen Unterhaltungswert betrifft, bereits hoch genug gelegt. Immerhin war der Film mit Gerard Butler der deutlich bessere Stirb-langsam-Film als Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben. Dasselbe scheint auch auf Emmerichs White House Down zuzutreffen. Wie Butler, sollte auch Channing Tatum den Actionpart gut hinbekommen. Im Gegensatz zu Olympus wird White House Down wohl humorvoller daherkommen (und mit großer Wahrscheinlichkeit weniger gewalttätig). Die neue Marketing-Welle zum Film, die aus einem brandneuem US-Trailer und einem Poster besteht (beide unten), rückt den von Jamie Foxx gespielten President Sawyer in den Mittelpunkt. Sein Stern steht eben so hoch wie noch nie nach dem immensen Erfolg von Django Unchained. Im Gegensatz zu Aaron Eckart, den den Präseidenten in Olympus Has Fallen spielt und den Großteil des Films gefesselt verbringt, wird Jamie Foxx bei der Action mitmischen, was dem Film einen Hauch von Air Force One verleiht. Außerdem stand Emmerich ein deutlich größeres Budget zur Verfügung als dem Olympus-Regisseur Antoine Fuqua – die Effekte der Massenzerstörung von Washington sehen deutlich besser aus!

White House Down Trailer und Poster 1

Offizielle Inhaltsangabe:

“Dem Washingtoner Polizisten John Cale (CHANNING TATUM) wurde gerade sein Traumjob verwehrt, für den Secret Service als Personenschützer von Präsident James Sawyer (JAMIE FOXX) zu arbeiten. Weil er seiner kleinen Tochter die schlechte Nachricht schonend beibringen will, nimmt er sie mit zu einer Besichtigungstour durch das Weiße Haus. Doch plötzlich wird der gesamte Gebäudekomplex von einer schwer bewaffneten paramilitärischen Gruppe gestürmt und besetzt. Während die Regierung ins Chaos stürzt und allen die Zeit davonläuft, liegt es an Cale, den Präsidenten, seine Tochter und das Land zu retten.” (Quelle: Sony Pictures Germany)

In Deutschland kracht’s ab dem 5.09.2013 in den Kinos.