Michael Bay lässt’s im Super-Bowl-Spot zu Transformers 4 krachen

0

Quelle: Paramunt Pictures

Der Super Bowl ist das größte sportliche Ereignis des Jahres in den USA und auch das meistgesehene TV-Event. Allein in den USA verfolgen häufig mehr als 100 Mio Zuschauer das Finale der National Football League live im Fernsehen. Mit einer opulenten Halbzeit-Show, vielen Festivitäten und einem großen Rahmenprogramm ist der Super Bowl ein Event, das seinesgleichen sucht. Seit jeher hat es sich etabliert, dass große Hollywood-Studios sich Werbezeit während des Super Bowls einkaufen, um die TV-Spots zu ihren neusten Blockbustern laufen zu lassen. So soll das größtmögliche Publikum erreicht werden. Die Werbezeit ist teuer – letztes Jahr kostete eine 30-sekundige Werbung im Schnitt etwa $4 Mio. Daher schaffen es nur die größten potenziellen Blockbuster in der Regel ins Werbeprogramm beim Super Bowl. Dabei handelt es sich meist um brandneues Videomaterial – manchmal sieht man beim Super Bowl sogar das allererste Material zu einigen Filmen. Ein solcher Film ist dieses Jahr Michael Bays Transformers: Ära des Untergangs. Noch bevor es einen Teaser-Trailer zu dem Film gibt, feierte die erste Vorschau auf den vierten Teil der Riesenroboter-Saga beim Super Bowl Premiere. Doch auch wenn die deutschen Super-Bowl-Fans (und davon gibt es immer mehr) diese Werbung während der Übertragung nicht zu sehen bekommen, können sie dies hier nachholen.

Direkt nach der Ausstrahlung hat Paramount Pictures den Sport-Bowl-Spot zu Transformers: Ära des Untergangs im Internet veröffentlicht. An diesem Punkt sage ich in der Regel etwas zu dem gesehenen Material, doch diesmal….was soll’s? Schaut’s euch an: Jeder, der die Transformers-Filme von Michael Bay kennt, weiß, was ihn erwartet. Diese Filme sind nicht gerade für subtile Zurückhaltung bekannt und so bietet der Spot Explosionen, mehr Explosionen, die von den Fans so sehnsüchtig erwarteten Dinobots und weitere Explosionen. Michael Bay in seinem Element eben.

An den beeindruckenden Effekten ist nichts auszusetzen, doch so wirklich unterscheiden kann ich den vierten Flm von dem Rest auch nicht, obwohl hier die komplette Besetzung ausgetauscht wurde. Anstelle von Shia LaBeouf, John Turturro, Tyrese Gibson und Co treten Mark Wahlberg, Nicola Peltz (Bild oben), Jack Reynor, Sophia Myles und Stanley Tucci zur Materialschlacht an. Der interessanteste Neuzugang für die Fans sind aber die vorhin erwähnten Dinobots (der Name ist Programm). Viele Fans dürfte die Reihe in Deutschland haben, denn jeder der bisherigen Filme war erfolgreicher als sein Vorgänger. Am 17.07.2014 startet Transformers: Ära des Untergangs in den hiesigen Kinos (natürlich in 3D)