Trouble with the Curve – Trailer zum neuen Film mit Clint Eastwood

0

Als Clint Eastwood 2009 Gran Torino herausgebracht hat, sollte dies laut dem Meisterregisseur selbst sein letzter Leinwandauftritt werden, sein Schwanengesang sozusagen. Jetzt kehrt der Altmeister, der seitdem bei Invictus, Hereafter und J. Edgar Regie geführt hat, doch noch einmal vor die Kameras zurück.

Trouble wth the Curve markiert nicht nur Eastwoods Rückkehr zur Schauspielerei, sondern auch das erste Mal seit In the Line of Fire in 1993, dass Eastwood in einem Film agiert, bei dem er nicht selbst Regie geführt hat. Auf dem Regiestuhl sitzt der Neuling Robert Lorenz. Doch Lorenz hat nicht von ungefähr Eastwood für seinen Film ergattern können. Schließlich hat Lorenz jeden Film von Eastwood seit Blood Work in 2002 produziert und war auch für Letters from Iwo Jima und Mystic River für den Bester Film-Oscar nominiert. Er hat auch als der erste Regieassistent an diversen Filmen von Eastwood (u.a. Million Dollar Baby, Mystic River und Space Cowboys) mitgewirkt. Insofern ist er seit vielen Jahren ein Begleiter von Eastwoods Werken und die Hollywood-Legende war die erste Wahl für die Hauptrolle in seinem ersten Regieversuch.

Anbei haben wir für Euch den ersten US-Trailer zu Trouble with the Curve, einer klassischen Vater-Tochter Geschichte vor dem Hintergrund von Baseball-Scouting. Die hochkarätigen Stars versprechen einen sehenswerten Film, auch wenn die Handlung hier scheinbar nach Schema F abläuft.

Inhalt:

"Gus Lobel (Clint Eastwood) zählt seit Jahrzehnten zu den besten Baseball-Talentsuchern – allein anhand des Schlägergeräuschs kann er die Qualität eines Schlags beurteilen. Doch obwohl er es nicht wahrhaben will – sein Alter lässt sich mittlerweile nicht mehr verleugnen. Er will sich jedoch unter keinen Umständen auf die Reservebank abschieben lassen. Allerdings hat er keine Wahl. Denn die Teamleitung der Atlanta Braves wundert sich zunehmend über seine Entscheidungen, zumal die Verhandlungen um den phänomenalsten Nachwuchs-Schlagmann der USA anstehen. Helfen könnte in dieser Situation einzig die Person, die Gus niemals um einen Gefallen bitten würde – seine Tochter Mickey (Amy Adams): Die dynamische und ehrgeizige Anwältin steht kurz davor, in ihrer hochkarätigen Kanzlei zur Partnerin aufzusteigen. Mickey hat sich mit ihrem Vater nie verstanden, denn nach dem Tod seiner Frau hat er als alleinerziehender Vater kläglich versagt. Selbst jetzt, bei ihren seltenen Treffen, lässt er sich ständig ablenken – Mickey glaubt den Grund zu kennen: Baseball geht ihm eben über alles. " (Quelle: Warner Bros.)