The Bay – Found Footage meets Body Horror

0
The Bay Kritik

Quelle: Comingsoon

Der Regisseur Barry Levinson kann auf eine lange und erfolgreiche Karriere in Hollywood zurückblicken. Zugegeben in den letzten zehn Jahren war seine nenneswerteste Arbeit der Fernseh-Film You Don’t Know Jack mit Al Pacino. Doch in den Achtzigern war Levinson ein großer Name. Sechs Mal wurde er für einen Oscar nominiert, davon zweimal als Regisseur. Für Rain Man gewann er den begehrten Filmpreis. Neben Rain Man hat er auch Regie bei Hits wie Good Morning, Vietnam und Bugsy geführt.

Der mittlerweile 70-jährige Filmemacher will nun zeigen, dass es nie zu spät ist, etwas Neues auszuprobieren. Er tat sich mit den Produzenten von Paranormal Activity und Insidious zusammen und drehte seinen ersten Horrorfilm. Dabei nutzte er das immens populäre "Found Footage"-Format. The Bay soll am 02.11.2012 in die US-Kinos kommen und wird am Donnerstag seine Premiere auf dem Toronto International Film Festival feiern.

Der Film handelt von einer Kleinstadt an der Küste von Maryland, in der Chaos ausbricht, nachdem sich mehrere Einwohner mit einem unbekannten Parasiten aus dem Wasser infiziert haben.

Der Trailer, den Ihr unten sehen könnt, verspricht eine gut inszenierte Mischung aus Contagion und Cloverfield mit einer gehörigen Portion Body Horror, was an die frühen Cronenberg-Tage erinnert. Auch das erste US-Filmplakat haben wir für Euch. Ob der Film in Deutschland in die Kinos kommen wird, ist bislang unklar.