Keine Mary-Jane Watson in The Amazing Spider-Man 2!

0
The Amazing Spider-Man Mary-Jane Watson

Quellen: Entertainment Weekly, The Hollywood Reporter

Okay, das ist wirklich überraschend. Erst kürzlich habe ich erwähnt, dass in The Amazing Spider-Man 2 jede Menge los sein wird: diverse Bösewichte, das Mysterium von Peter Parkers Eltern, seine Beziehung mit Gwen Stacy etc. Wenn man versucht, so viele Handlungselemente in einen einzigen Film zu kramen, kommt dabei selten was Gutes heraus. Deshalb machte es nur Sinn, dass Sony bereits zwei weitere Sequels angekündigt hat. Ich ging davon aus, dass einige Plotelemente im zweiten Film nur angedeutet und dann in Teil 3 und/oder Teil 4 vertieft werden würden. Was ich aber nicht erwartet habe, ist dass der Regisseur Marc Webb zu einer deutlich drastischeren Maßnahme greift. Um die Handlung des Films zu fokussieren, hat er sich dazu entschlsosen, den Charakter von Mary-Jane Watson (in den Comics die Frau an Peter Parkers Seite; in Sam Raimis Filmen noch von Kirsten Dunst gespielt) komplett aus dem Film zu entfernen. Für die Rolle wurde unter großer Aufmerksamkeit der Filmpresse und der Comic-Fans  Shailene Woodley gecastet, die in Alexander Paynes The Descendants überzeugt hat. In einem Interview mit Entertainment Weekly verriet sie, dass ihre Szenen nun der Schere zum Opfer fielen. Woodley Kommentar dazu:

    “Of course I’m bummed. But I am a firm believer in everything happening for a specific reason…Based on the proposed plot, I completely understand the need for holding off on introducing [Mary Jane] until the next film.”

Die Fans von Mary-Jane müssen sich wohl nun bis zum dritten Spider-Man-Flm gedulden. Laut The Hollywood Reporter wurden bisher nur drei Szenen mit Shailene Woodley gedreht und sie war nur drei Tage am Set. Ein Statement des Regisseur Marc Webb ließ nicht lange auf sich warten:

“I made a creative decision to streamline the story and focus on Peter and Gwen and their relationship,” said Webb. “Shailene is an incredibly talented actress, and while we only shot a few scenes with Mary Jane, we all love working with her.”

Der Fokus soll also ganz und gar auf der Beziehung von Gwen Stacy (Peter Parkers erster Freundin) und Peter Parker liegen. Letztendlich ist es wohl auch eine vernünftige Entscheidung, schließlich war die großartige Chemie zwischen Emma Stone und Andrew Garfield (auch im echten Leben ein Paar) die größte Stärke des ersten Films. Der Fokus kann auch die Bestätigung von dem bedeuten, was viele Comic-Fans bereits vermutet haben (SPOILERALARM!!):

den Tod von Gwen Stacy

 
Laut The Hollywood Reporter wird Woodley höchstwahrscheinlich nicht für The Amazing Spider-Man 3 zurückkehren und ihre Rolle wird neu besetzt. Die Jagd nach Mary-Jane kann also wieder beginnen.

Die Entscheidung, sich auf Wesentliches zu konzentrieren, begrüße ich. Schade ist nur, dass wir nun nicht erfahren werden, wie sich Woodley in der Rolle gemacht hätte. Was übrig bleibt, sind nur einige Set-Fotos (wie beispielsweise eins unten)

 

The Amazing Spider-Man Mary-Jane Watson