Die Suche nach Kyle Reese ist runter auf zwei Schauspieler

0
Michael Biehn als Kyle Reese

Quelle: Deadline

Das letzte Mal haben wir von Terminator: Genesis Mitte Dezember gehört als nach langer Suche die entscheidende Rolle von Sarah Connor durch den "Game of Thones"-Star Emilia Clarke besetzt wurde, der Film seinen neuen Titel erhielt und uns diverse potenzielle Kandidaten für den Part von John Connor vorgestellt wurden. Seitdem gab es zu dem Film nicht viele Updates, abseits der üblichen  Gerüchteküche. Doch während die Besetzung von John Connor weiterhin im Unklaren schwebt, scheint das Casting von einem weiteren Hauptcharakter sich der Entscheidung schnell zu nähern. Laut Deadline sind nur noch zwei Kandidaten im Spiel für den Part von Kyle Reese, einen Widerstandskämpfer der Menschen im Krieg gegen die Maschinen, der dank einer Zeitreise zum Vater des Menschheitsretters John Connor: Boyd Holbrook (Bild unten links aus "Hatfields & McCoys") und Jai Courtney (Bild unten rechts aus Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben). Die Rolle soll zwei der geplanten Terminator-Filme umspannen.

Boyd Holbrook und Jai Courtney als Kyle Reese Kandidaten in Terminator: Genesis

Michael Biehn (Artikelbild oben) hat die Rolle im ersten Terminator-Film gespielt (sowie in einem Cameo auch in Teil 2) und später übernahm sie Anton Yelchin in Terminator: Die Erlösung, in dem Reese als Teenager in der post-apokalyptischen Welt gezeigt wird. Courtney hat dank Jack Reacher, Stirb langsam 5 und I, Frankenstein sicherlich mehr Erfahrung mit Actionfilmen als Holbrook, doch Holbrook passt vom Typ mehr zu dem Kyle Reese, der durch Biehn und Yelchin in bisherigen Filmen etabliert wurde. Und wer ist Euer Favorit?