Taken 3 – Liam Neeson kehrt im Januar 2015 als Action-Papa zurück

0
Taken 3 Starttermin

Quellen: Deadline, 20th Century Fox

Dass der dritte Teil der Action-Reihe kommen würde, war bereits nach dem bombastischen Startwochenende von 96 Hours – Taken 2 klar und wurde auch schon seitens des Studios bestätigt. Doch jetzt kommt der Film sogar schneller, als die meisten erwartet haben. 20th Century Fox hat den Starttermin für das zweite Sequel bestätigt – Taken 3 kommt schon am 9.01.2015 in due US-Kinos. Teil 1 hatte 2009 ebenfalls einen Januar-Start in den USA, während der zweite Film im Oktober 2012 anlief. Da Liam Neeson ja auch nicht jünger wird, wollte man diesmal offensichtlich weniger Zeit zwischen den Filmen verstreichen lasen. Neeson kehrt selbstverständlich in der Rolle des unaufhaltsamen pater familias Bryan Mills zurück und erhält dafür angeblich ein hübsches Sümmchen von $20 Mio – eine Gage, die in der Regel nur den größten Superstars vorbehalten ist. Doch Neeson ist sein Geld wert. Ohne ihn würde das Franchise gar nicht existieren können und auch mit Non-Stop beweist er aktuell wieder Kassenmagnet-Qualitäten. Taken 2 spielte weltweit mehr als $375 Mio ein, und das bei einem Budget von knapp $45 Mio. Kein anderer Film aus Luc Bessons Euro-Actionschmiede kann da auch nur annähernd mithalten.

Taken 3 Starttermin

Neeson ist jedoch nicht der einzige, der im dritten Teil wieder mit von der Partie sein wird. Famke Janssen und Maggie Grace (Bild oben aus 96 Hours – Taken 2), die in den vorherigen Filmen seine Ehefrau und seine Tochter gespielt haben und einen guten Grund für ihn boten, zahllosen osteuropäischen Fieslingen den Garaus zu machen, kehren in der Fortsetzung ebenfalls zurück. Man kann nur hoffen, dass zwischen dem zweiten und dem dritten Film ein Zeitsprung eingeplant wurde, sodass die mittlerweile 30-jährige Maggie Grace nicht schon wieder eine 19-Jährige spielen muss.

Zudem befindet sich der Oscarpreisträger Forest Whitaker aktuell in Verhandlungen zu dem Film, dessen Regie (leider) wieder von Olivier Megaton geführt werden wird. Luc Besson schreibt an dem Drehbuch wieder mit. Zum Plot gibt es kaum Infos, aber Liam Neeson hat in Vergangenheit erwähnt, dass im dritten Film wohl niemand mehr entführt werden wird. Außerdem soll Taken 3 der finale Teil der Reihe sein, doch wenn der Film erst einmal zu einem großen weltweiten Hit geworden ist, werden sich die Macher das vielleicht noch überdenken und Neeson mit einem noch höheren Gehaltscheck locken.