Wer wird der neue Snake Plissken?

0
Snake Plissken

Quelle: NY Daily News

Die Versuche ein Remake zum Kulthit der Achtziger Escape from New York, deutsch Die Klapperschlange, zu produzieren, haben bereits eine lange Geschichte. Seit mehr als sieben Jahren bemüht man sich in Hollywood, eine Neuverfilmung des Films von John Carpenter zu stemmen. Im Jahre 2007 schien das Remake nah zu sein. Gerard Butler wurde in der Hauptrolle gecastet. Er wäre in die Fußstapfen von Kurt Russell getreten, den der Part des Antihelden Snake Plissken unsterblich gemacht hat. Russell selbst zeigte sich damals wenig begeistert. Nicht nur von dem Remake selbst, sondern vor allem auch von Butler. Sein Hauptkritikpunkt: Plissken sei ein amerikanischer Charakter durch und durch – und Butler ist bekanntlich Schotte.

Aus dem Remake ist nichts geworden und eine Reihe weiterer Kandidaten und möglicher Regisseure (zuletzt war Breck Eisner im Gespräch) scheint die Neuverfilmung wieder näher zu rücken. Der Erfolgsproduzent Joel Silver (Matrix) hat die Rechte am Franchise erworben und seine Pläne sind ehrgeizig. In seiner Vorstellung, soll Escape from New York den Auftakt einer Trilogie bilden. Mit den beiden potenziellen Kandidaten für die Plissken-Rolle wird Russell aber nicht zufridener sein als letztes Mal. Im Gespräch sind diesmal laut NY Daily News die Briten Tom Hardy (The Dark Knight Rises) und Jason Statham. Interessanterweise wird in Australien momentan Mad Max: Fury Road mit Hardy in der Titelrolle gedreht. Wird Hardy nun zum Revival diverser Kulthelden der Achtziger beitragen? Oder erhält Statham den Part? Das Studio will sich angeblich noch vor dem Sommer festlegen.

Auch wenn keiner wahrscheinlich die von Russell stark geprägte Rolle ausfüllen kann wie Russell selbst, fände ich persönlich Butler noch am ehesten geeignet für den Part.