M. Night Shyamalan versucht es im TV-Geschäft

0

Quelle: The Hollywood Reporter

Nachdem es schon Hollywood-Regiegrößen wie Martin Scorsese (Broadwalk Empire), Bryan Singer (Dr. House), Frank Darabont (The Walking Dead) und viele andere ins TV-Geschäft gezogen hat, ist der Regisseur von The Sixth Sense nun auch bereit sich ihnen anzuschließen.

Gemeinsam mit dem Kabelsender SyFy arbeitet er gerade an einer Mystery-Serie mit dem Titel Proof. Darin geht es um einen jungen Mann, dessen milliardenschwere Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Darafhin bietet der Sohn eine hohe Belohnung für diejenige Person an, die den Beweis des Lebens nach dem Tod erbringen kann.

Für Shyamalan ist diese Umorientierung ins Fernsehgeschäft vielleicht genau das Richtige. Schließlich hat er, meiner Meinung nach, seit zehn Jahren nichts Vernünftiges mehr zu Stande gebracht, wobei Die Legende von Aang und The Happening, seine letzten beiden Filme, einen absoluten Tiefpunkt für den einst umjubelten Filmemacher darstellen. Außerdem haben die vorhin genannten Regisseure und auch viele andere bewiesen, dass das Fernsehen heutztage dem Kino in puncto Dramaturgie in nichts nachsteht und vielleicht durch mehr Freiheiten auf Kabelsendern sogar in der einen oder anderen Hinsicht überlegen ist.