San Francisco Film Critics Circle wählt The Master als besten Film von 2012

0

Quelle: SFFCC

Gegründet im Jahre 2002 gehört der San Francisco Film Crtiics Circle (SFFCC) zu den jüngeren Filmkritikerverbänden der USA. Seit dem Gründungsjahr verleihen die Filmkritiker von San Francisco jährlich die Preise für die besten Filmschaffenden des Jahres. Dabei liegen sie selten im Mainstream-Bereich. Seit 2002 hat nur ein Film den Preis als Bester Film vom SFFCC erhalten und hat später auch den Oscar in dieser Kategorie gewonnen (2009, Tödliches Kommando- The Hurt Locker). Bei den Regisseuren liegen sie mit 4 von 10 etwas besser. Insgesamt ist die Vorhersagekraft jedoch ziemlich schwach. Das wird wahrscheinlich auch bei den diesjährigen Gewinnern zutreffen. So haben die Kritiker aus San Francisco als erster größerer Filmkritikerverband The Master als Besten Film des Jahres ausgezeichnet. Der Preis für die Beste Regie ging jedoch an Kathryn Bigelow für Zero Dark Thirty. Kein Film gewann allerdings mehr als zwei Preise.

Komplette Liste:

Bester Film

The Master

Beste Regie

Kathryn Bigelow (Zero Dark Thirty)

Bester Hauptdarsteller

Joaquin Phoenix (The Master)

Beste Hauptdarstellerin

Emmanuelle Riva (Liebe)

Bester Nebendarsteller

Tommy Lee Jones (Lincoln)

Beste Nebendarstellerin

Helen Hunt (The Sessions)

Bestes Originaldrehbuch

Zero Dark Thirty

Bestes adaptiertes Drehbuch

Lincoln

Bester fremdsprachiger Film

Liebe

Bester Dokumentarfilm

The Waiting Room

Bester Animationsfilm

ParaNorman

Beste Kamera

Life of Pi – Schiffbruch mit Tiger

Bestes Szenenbild

Moonrise Kingdom

Bester Schnitt

Argo