Arnie gegen Kartell-Killer im ersten Sabotage-Trailer

0

Seit Arnold Schwarzenegger zurück im Filmgeschäft ist, spielten alle seine Filmrollen auf die eine oder andere Weise ironisch auf sein Image als überlebensgroße Äkschn-Legende an, sei es ganz direkt in The Expendables 2 oder durch gelegentliche Referenzen und "Fan-Momente" in The Last Stand und Escape Plan. In Sabotage, der nächstes Jahr in die Kinos kommt, hat Arnie nun zum ersten Mal seit seinem Comeback die Gelegenheit, sich in einer durch und durch ernsthaften Rolle als Teil eines Ensembles zu beweisen. Dass es dabei natürlich trotzdem knallt und kracht, versteht sich von selbst.

In Sabotage spielt Arnie John "Breacher " Wharton, den Anführer einer Elite-Einheit der DEA, die eine riesige Geldmenge des Drogenkartells sicherstellt. Kurz darauf fehlt aber ein Teil des Geldes und eins nach dem anderen fallen die Mitglieder seines Teams einem mysteriösen Killer zum Opfer, während das Kartell natürlich auch hinter dem konfiszierten Geld her ist. An Schwarzeneggers Seite spielen in Sabotage Sam Worthington (der im Trailer nicht mehr wiederzuerkennen ist), Terence Howard, Joe Manganiello, Mireille Enos, Olivia Williams, die "Lost"-Stars Josh Holloway und Harold Perrineau sowie Arnies Kumpel Ralf Moeller, der endlich neben seinem Idol agieren darf. Die Regie führt David Ayer, der seine Karriere als Drehbuchautor von Filmen wie Training Day, S.W.A.T. – Die Spezialeinheit und Dark Blue begann und letztes Jahr mit End of Watch seinen bislang größten Regie-Erfolg landete. Wie sich unschwer erkennen lässt, hat sich Ayer im Laufe seiner Karriere auf Themen betreffend die Polizei und die Kriminalität spezialisiert.

Die ersten Eindrücke aus dem Trailer überzeugen sehr. Die Action sieht knackig aus und der Film vermeidet größtenteils die üblichen Arnie-One-Liner und Selbstreferenzen, zugunsten der Etablierung eines interessanten Plots. Obwohl Arnie natürlich der Fokus der Geschichte sein wird, sieht es so aus als würde das Ensemble um ihn herum auch nicht zu kurz kommen

Während in den USA der Film am 11.04.2014 in die Kinos kommt, hat er in Deutschland noch keinen Starttermin. Dann hoffe ich mal, dass Splendid dies bald ändert.