Prometheus 2 kommt im März 2016 an!

0
Prometheus 2 News

Quelle: The Wrap

Das ist doch mal eine Überraschung! Vor etwa einer Woche hat 20th Century Fox neben zahlreichen neuen Sequel-Startterminen (darunter für The Fantastic Four 2 und Wolverine 3) einen unbenannten geheimnisvollen Ridley-Scott-Film für den 4.03.2016 gesetzt. Seitdem wurde spekuliert, ob es sich um Prometheus 2 handelt, die versprochene Fortsetzung zum Quasi-Prequel von Alien. Heute wurde diese Vermutung offiziell bestätigt. Prometheus 2 kommt im März 2016! Bereits 2012 angekündigt, sollte Prometheus 2 ursprünglich schon dieses Jahr oder 2015 in die Kinos kommen, doch es gab offensichtlich Verzögerungen. Diesen Herbst sollen aber die Dreharbeiten anlaufen. Der aktuelle Drehbuchentwurf stammt aus der Feder von Michael Green, der auch den Green-Lantern-Film mit Ryan Reynolds geschrieben hat (hoffen wir mal, dass er auch besser kann!).

Obwohl Prometheus 2 2012 grünes Licht erhielt und Ridley Scott sich immer wieder zu dem Film äußerte, glaubte ich eigentlich nie wirklich daran, dass daraus etwas werden würde. Stattdessen dachte ich, dass der Film das gleiche Schicksal erleiden würde, wie die US-Fassung von Stieg Larssons Verdammnis – und auf immer und ewig im Entwicklungs-Limbo verschwinden würde. Denn die Reaktionen der Kinogänger gegenüber Prometheus war gespalten und obwohl der Film weltweit etwa $400 Mio einspielte, war diese Summe noch so unglaublich hoch, um das Sequel zur Priorität des Studios zu machen. Ob sich die fast vierjährige Wartezeit bis zum zweiten Film positiv oder negativ auf seine Box-Office-Chancen auswirkt, kann ich noch nicht beurteilen. Meinerseits bin ich nur froh, dass der Film tatsächlich kommen wird. Der erste Prometheus hatte auf jeden Fall seine Schwächen und Logiklöcher, insbesondere in der zweiten Filmhälfte, doch er gehörte auch zu den visuell stärksten Filmen der letzten Jahre und war zumindest meilenweit besser als Alien³ und Alien: Die Wiedergeburt. Außerdem gehörte der erste Prometheus zu den wenigen Blockbustern, bei denen sich der 3D-Aufpreis durchaus lohnte. Bemerkenswert finde ich auch, dass Ridley Scott in seinem Alter (76) immer noch so teure Projekte anvertraut werden. Immerhin kostete der erste Prometheus etwa$130 Mio und ich gehe davon aus, dass Teil 1 sich im gleichen Rahmen bewegen wird.

Zur Handlung ist nicht viel bekannt, doch das Ende des ersten Films war offen und legte auf jeden Fall den Grundstein für ein Sequel. Sowohl Noomi Rapace als auch Michael Fassbender werden höchstwahrscheinlich in ihren Rollen zurückkehren. Laut der Quelle on The Wrap werden im Film mehrere Versionen von David, dem von Fassbender gespielten Androiden, vorkommen.