Pixar ersetzt den Regisseur von The Good Dinosaur

0
Good Dinosaur Regie

Quelle: LA Times

In einer überraschenden Wendung (oder vielleicht auch weniger überraschend angesichts der Vorkommnisse der letzten Jahre) hat Pixar den Regisseur von The Good Dinosaur, dem nächsten Film der erfolgreichsten Animationsschmiede der Welt, ersetzt – und das nur neun Monate vor dem US-Starttermind des Films (30.05.2014). Bedenkt man, dass die Produktion von Animationsfilmen ein langwieriger Prozess ist, ist diese Entwicklung extrem kurzfristig. Die Planung von The Good Dinosaur begann bereits 2009 und 2011 wurde der erste Starttermin festgelegt (damals noch für November 2013). Die Regie von The Good Dinosaur übernahm Bob Peterson. Das Multi-Talent (Animator, Drehbuchautor, Storyboard-Zeichner, Regisseur, Synchronsprecher) war bei Pixar seit den allerersten Versuchen des Studios mit Langfilmen (Toy Story) und zeichnete sich u. a. für die Drehbücher von Toy Story 2, Findet Nemo und Oben verantwortlich. Bei Oben führte er gemeinsam mit Pete Docter Regie. The Good Dinosaur sollte seine erste eigenständige Regiearbeit werden. Doch es sollte so nicht kommen. Obwohl noch kein Ersatz von Pixar benannt wurde, steht fest, dass Peterson das Projekt nicht selbst zu Ende führen darf.

Der Pixar-Präsident Peter Catmull äußerte sich folgendermaßen zu der Angelengenheit: (aus dem Englischen)

Alle Regisseure versinken sehr tief in ihre Filme. Manchmal braucht man einfach eine andere Perspektive, um eine Idee auch durchzusetzen. Manchmal sind Regisseure so tief in ihre eigenen Ideen eingebettet, dass es jemand anderen benötigt, um die Arbeit zu Ende zu bringen. Ich würde sogar so weit gehen, zu behaupten, dass viele Realfilme von einem solchen Prozess profitieren würden.

Klingt ziemlich vage, wenn man mich fragt. Allerdings ist die Praxis, den Regisseur während der Produktion durch einen anderen zu ersetzen, bei Pixar schon mehrmals angewandt worden. Zum ersten Mal kam das bei Ratatouille vor, als Pixar, unzufrieden mit dem Fortschritt es ursprünglichen Regisseurs Jan Pinkava, ihn mit Brad Bird (Die Unglaublichen) ersetzt hat. Dem Film hat es offensichtlich nicht geschadet. Bei Cars 2 hat John Lasseter Brad Lewis ersetzt, doch das Sequel hat das auch nicht gerettet. Schließlich wurde aufgrund von "kreativen Differenzen" Brenda Chapman bei Merida – Legende der Highlands durch Mark Andrews ausgetauscht. Bei The Good Dinosaur fällt aber auf, dass der Regimewechsel sehr kurzfristig ausfällt. Pixar geht dennoch weiterhin davon aus, dass der Film pünkltich im Mai nächsten Jahres in die Kinos kommen wird.

The Good Dinosaur behandelt die hypothetische Frage, was passiert wäre, wenn der für das Aussterben der Dinos verantwortliche Asteroid die Erde verfehlt hätte und die Dinosaurier weiter extistieren würden. Nach Deutschland soll der Film erst am 2.10.2014 kommen.