Charlie Sheen als Präsident in Machete Kills!

0

Quelle: Robert Rodriguez' Twitter Feed

Die Besetzung von Robert Rodriguez' Forsetzung zu seinem Kulthit Machte wird immer illustrer. Nachdem er bereits den skandalumwitterten Mel Gibson in einer Rolle besetzt hat, holte sich der Filmemacher Charlie Sheen an Bord, der in den letzten Jahren mehr durch seine Ausfälle abseits der Kamera als durch seine schauspielerischen Leistungen auf sich aufmerksam gemacht hat. Seine abfälligen Äußerungen gegenüber den Produzenten der Hitserie Two and a Half Men führten zum Rauswurf, seine Stand-Up Tour wurde von vielen als ein Disaster bezeichnet. Seine letzte größere Kinorolle liegt schon acht Jahre zurück, wobei er als bestbezahlter TV-Star aller Zeiten (mit $1,8 Mio pro Folge von Two and a Half Man in seiner letzten Staffel) bis zu seinem bizarren Zusammenbruch eine durchaus erfolgreiche Karriere hatte.

Robert Rodriguez hat scheinbar ein Faible dafür, gefallene Stars zurück ins Rampenlicht zu holen. In Machete verschaffte er Steven Seagal seinen ersten Leinwandauftritt seit 2002, in Machete Kills hilft er sowohl Sheen als auch Gibson wieder auf die Sprünge. Über seinen Twitter Feed gab erbekannt, dass Sheen niemand geringeren als den Präsidenten der Vereinigten Staaten spielen wird. Somit tritt Sheen sozusagen in die Fußstapfen seines Vaters, Martin Sheen, der in Aaron Sorkins umjubelter Serie The West Wing über sieben Staffeln den amerikanischen Staatsoberhaupt gespielt hat. Außerdem ist dies in kürzester Zeit schon der dritte Schauspieler, der demnächst den Präsidenten der USA mimen wird. Jamie Foxx übernimmt diese Rolle in White House Down und Aaron Eckhart im Konkurrenzprojekt Olympus Has Fallen.

Neben Sheen und Gibson spielen in Machete Kills bereits Zoe Saldana, Sofia Vergara, Amber Heard, Demián Bichir, Michelle Rodriguez, Jessica Alba und natürlich Danny Trejo als der Titelheld. Robert Rodriguez hat bereits ein Bild von ihm und Sheen vom Set getwittert:

Machete Kills wird 2013 in die Kinos kommen.