Ken Watanabe auf den Spuren von Clint Eastwood

0

Quelle: The Hollywood Reporter

Immer wieder wird Hollywood vorgeworfen, ständig Remakes von erfolgreichen fremdsprachigen Filmen zu produzieren. Dabei hat sich der Trend der Neuverfilmungen mittlerweile weltweit ausgebreitet. Von der oscarnominierten russischen version von Die Zwölf Geschworenenen (12) über das chinesische Blood Simple-Remake (A Woman, a Gun and a Noodle Shop) bis hin zum südkoreanischen Remake von Nicht auflegen! (Cell Phone) ist die Liste von fremdsprachigen Filmen, die auf US-amerikanischen Hits basieren, bereits lang

Der neuste Beitrag dazu ist die gerade bekanntgegebene japanische Variante von Clint Eastwoods Anti-Western Erbarmungslos (OT: Unforgiven). Eastwoods Original war in 1992 in jeglicher Hinsicht ein Riesenerfolg. Über $100 Mio konnte der Film in den USA einspielen und wurde mit vier Oscars, inkl. den ersten Regie-Oscar für Eastwood, belohnt. Erbarmungslos erzählt die Geschichte eines alternden Gesetzlosen und Killers, gespielt von Clint Eastwood, der für einen letzten Auftrag aus dem Ruhestand zurückkehrt. Erbarmunglos ist ein düsterer Abgesang auf das Western-Genre und hatte eine klassiche Rolle für Eastwood zu bieten

Im Remake wird die Handlung nach Japan  im Jahre 1880 verlagert. Ken Watanabe (Inception) übernimmt die Rolle von Eastwood. Hier ist er ein Samurai mit dunkler Vergangenheit, der mitlerweile im Ruhestand auf der nordjapanischen Insel Hokkaido lebt. Auch er übernimmt einen letzten Auftrag.

Akira Emoto übernimmt die Rolle von Morgan Freeman, der Eastwoods Partner im Originalfilm gespielt hat. Koichi Sato wird in den Part von Gene Hackman schlüpfen. Hackman war der Bösewicht des ersten Films und seine Performance brachte ihm den Oscar ein.

Als Drehbeginn wurde der kommende Herbst anvisiert, in die japanischen Kinos soll der Film dann ein Jahr später kommen.