Justice League – Warner ist heiß auf die Wachowskis

0

Quelle: moviehole

Ding-Ding-Ding! Die Suche nach einem Regisseur für die Comicbuchadaption von Justice League geht in die nächste Runde: Eine Quelle von moviehole will nun erfahren haben, dass Warner Brothers nach dem Dementi von Ben Affleck (O-Ton: "Das Problem mit den Klatschblättern ist, dass sie ihre Seiten füllen müssen") an den Wachowski-Geschwistern dran sei. Die jüngste Regiearbeit der Geschwister, eine Kollaboration mit Tom Tykwer, Der Wolkenatlas (Kinostart: 21. November 2012), habe es den Studio-Bossen angetan, so heißt es. Das gelungene Zusammenspiel zahlreicher Stars, darunter Tom Hanks, Hugo Weaving, Halle Berry, Hugh Grant, Susan Sarandon, Jim Sturgess und Ben Whishaw hat Warner von den Qualitäten der Wachowskis, eine Vielzahl von Charakteren in nur einem Film zu etablieren, überzeugt.

Die Matrix-Schöpfer haben bereits Erfahrung in dem Genre: Lana (ehemals Larry) und Andy Wachowski schrieben das Drehbuch für die Comicbuchverfilmung V wie Vendetta.

Justice League soll das Pendant zu Marvel’s The Avengers für das DC-Universium werden. Zu der Superheldenvereinigung sollen, nach aktuellem Stand, Superman, Batman, Wonder Woman, The Flash und Green Lantern gehören. Ob individuelle Superheldenfilme aus dem Hause Warner den Mash-Up vorbereiten werden, wie bei Marvel geschehen, ist noch unklar. Gangster Squad-Autor Will Beall schreibt das Drehbuch.

TEILEN