Paramount plant eine Jack Ryan Trilogie und ein Tom Clancy-Universum

0

Quelle: Deadline

Nachdem vor Kurzem berichtet wurde, dass Kevin Costner in Verhandlungen für die Rlle des CIA-Mentors von Jack Ryan in Kenneth Branaghs noch unbetiteltem Jack Ryan-Film sei, kann nun bestätigt werden, dass Costner diese Rolle angenommen hat.

Interessant ist aber, dass der momentane Plan ist, Costner diese Rolle in mindestens zwei verschiedenen Filmen spielen zu lassen. Neben dem Jack Ryan-Film soll Costners Charakter auch in Gnadenlos (OT: Without Remorse) auftreten. Gnadenlos ist ebenfalls eine Verfimung von einem Tom Clancy-Roman. Darin geht es allerdingsnicht um Jack Ryan, sondern um die Geschichte eines anderen bekannten Clancy-Charakters, John Clark. Für die Rolle von Clark versucht Paramount angeblich Tom Hardy zu gewinnen.

Laut dem Drehbuchautor David Koepp, der den neuen Jack Ryan-Film geschrieben hat, will Paramount damit ein komplettes Tom Clancy-Universum aufbauen, in dem verschiedene Charaktere über Filme hinweg miteinander interagieren – nicht unähnlich dem momentanen Marvel-Avengers-Universum. Dabei soll Kevin Costners Charakter eine ähnliche Rolle spielen wie Samuel. L. Jacksons Nick Fury in den Avenger-Filmen.

Während Gnadenlos noch davon weit entfernt ist, Realität zu werden, fängt der Dreh zum Jack Ryan-Film in zwei Wochen an. Die Hauptrolle übernimmt der Star Trek-Star Chris Pine, sein Love Interest wird von Keira Knightley dargestellt. Kenneth Branagh übernimmt die Rolle des Bösewichts. Der Film soll im vierten Quartal von 2013 in die Kinos  kommen.

Paramount plant eine ganze Jack Ryan-Trilogie zu produzieren, wobei der erste Film als eine Art Prequel dienen soll, der den Weg von Ryan von einem Finanzberater zu einem CIA-Agenten erklärt.