Der Grusel geht weiter – Insidious 3 kommt im April 2015

2
Insidious 3 Starttermin

Quelle: Focus Features

Direkt nachdem Insidious: Chapter 2 vorletzten Monat mit $40,3 Mio das zweitbeste September-Startwochenende aller Zeiten in den USA hingelegt hat und damit in den ersten drei Tagen das Achtfache von seinem Produktionsbudget eingenommen hat, wurde selbstverständlich auch Insidious 3 angekündigt. Dass die Fortsetzung dabei deutlich weniger gut ankam als das beliebte Original bleibt da natürlich weniger von Bedeutung. Weltweit hat Insidious: Chapter 2 bis dato fast $150 Mio eingenommen und gehört damit zu einem der erfolgreichsten Horrorfilme der letzten Jahre.

Diese zunächst nur groben Pläne werden jetzt konkreter, denn Focus Features (die Produktionsfirma, die das ursprüngliche Studio von Insidious und dessen Sequel, FilmDistrict, absorbiert hat) hat jetzt einen Starttermin für die Fortsetzung festgelegt. Unter dem wenig überraschenden Titel Insidious: Chapter 3 wird der dritte Film voraussichtlich am 3.04.2015 in die US-Kinos kommen. Damit kehrt Teil 3 zu einem ähnlichen Starttermin zurück wie auch schon der erste Film (während der zweite im September anlief). Weder zur Handlung noch zur Besetzung gibt es bereits Details. Leigh Whannell, der Autor der ersten beiden Filme, wird auch Teil 3 schreiben. Ob James Wan jedoch wieder die Regie übernehmen wird, erscheint eher unwahrscheinlich, da er laut eigener Aussage nach Insidious: Chapter 2 dem Horrorgenre vorerst den Rücken kehren möchte. Aktuell dreht Wan Fast & Furious 7.

Für mich persönlich gehört Insidious zu den gruseligsten Horrorfilmen, die ich in den letzten fünf Jahren gesehen habe. Die Fortsetzung war jedoch, trotz Wans gewohnt atmosphärischer und stilsicherer Inszenierung, eher eine Enttäuschung. Ich bin aber dennoch gespannt, in welche Richtung die Geschichte von Insidious: Chapter 3 nach dem doch relativ abgerundeten Ende von Teil 2 gehen wird.

  • tobi

    Teil 2 fand ich auch klasse.

    • Arthur A.

      War nicht schlecht, aber leider auch nicht annähernd so gruselig wie Teil 1, fand ich.