Grünes Licht für "How I Met Your Dad"!

4
How I Met Your Dad

Quelle: The Hollywood Reporter

Seit Wochen wurde bereits darüber gemunkelt, jetzt ist es offiziell! "How I Met Your Mother", die Erfolgsserie, deren aktuelle neunte Staffel auch die letzte sein wird, wird einen Ableger erhalten unter dem Titel "How I Met Your Dad". CBS gab grünes Licht für de Pilotfolge, die von Emily Spivey ("Up All Night"), Carter Bay und Craig Thomas ("How I Met Your Mother") gemeinsam geschrieben und produziert wird und bereits nächsten Herbst ausgestrahlt werden soll. Doch Moment! Entgegen einigen Erwartungen wird "How I Met Your Dad" nicht die Geschichte von "How I Met Your Mother" aus der Perspektive der Mutter (Cristin Milioti) erzählen. Stattdessen soll einfach eine ähnliche Geschcihte erzählt mit einem weiblichen Charakter und einem neuen Kreis an besten Freunden erzählt. Die neuen Charaktere sollen auch nicht, wie ursprünglich vermutet, gegen Ende von "How I Met Your Mother" eingeführt werden. Die Pilotfolge von "How I Met Your Dad" soll demnach von der Ursprungsserie komplett unabhängig sein (was natürlich spätere Überschneidungen nicht ausschließt).

Das bringt mich wiederum zu der Frage, wie man eine Serie als ein "Spin-Off" bzw. als einen "Ableger" bezeichnen kann, wenn sie scheinbar keine Charaktere gemeinsam haben sollen. So bekommt man bei dem Projekt noch mehr als sonst das Gefühl, dass CBS eine ihrer erfolgreichsten Serien einfach nicht ganz aufgeben möchte und deswegen das Konzept unter einem neuen Titel am besten noch weitere neun Staffeln lang weiterführen würde. Die Frage der Notwendigkeit stellt sich in diesem Fall natürlich nicht, sondern viel eher der der leichten Einschaltquoten. Ob die Zuschauer allerdings ohne Barney, Marshall und Co anbeißen werden, sehe ich als eher fraglich.

  • Eine Verbindung soll es ja geben: Das McLaren’s Pub soll wohl auch Treffpunkt für den neuen Freundeskreis sein. Keine großartige Verbindung, aber immerhin etwas 😉

    • Arthur A.

      Aber ob das für die Bezeichnung "Spin-Off" ausreicht 😉 Also ein Serien-Spin-off ist für mich so etwas wie "Joey" oder aktuell "The Originals".

  • Daniel L.

    CBS ≠ HBO
    CBS=Clowns mit beschränkter Sicht

  • Daniel L.

    Wenn CBS die Rechte an Breaking Bad hätte, dann gäbe es wohl bald ein Spin-Off wie: "Breaking Bad: Jetzt mit Frauen!" In den Hauptrollen mit Waltraud White und Jessica Pinkman.