Drehbeginn der dritten "House of Cards"-Staffel verschoben

0
House of Cards Season 3

Quelle: Deadline

Eine bittere Pille müssen jetzt die Fans der erfolgreichen Politserie "House of Cards" schlucken. Die dritte Staffel wird nicht, wie geplant, in diesem Frühjahr bereits mit der Produktion beginnen, sondern scheinbar nicht vor Juni. Dies hätte wiederum vielleicht zur Folge, dass die dritte Season nicht schon im Februar 2015 fertig sein wird, wie es bei Staffel 2 der Fall war, sondern etwas länger auf sich warten lassen wird. Der Grund dafür liegt in den geänderten Gesetzen des Bundesstaats Maryland. Dort erhielt die (mit $100 Mio für die ersten zwei Seasons sehr hoch budgetierte) Serie Steuerzuschüsse und Steuererlässe, was den Standort für den Dreh sehr lukrativ machte. Die erste Staffel erhielt $11 Mio an Steuerzuschüssen und die zweite sogar bis zu $15 Mio. Im Gegenzug schuf die Produktion von Netflix' "House of Cards" natürlich zahlreiche Arbeitsplätze in Maryland. Doch nun könnte damit vorbei sein, denn der Deckel für Steuerzuschüsse bei Film- und Serienproduktionen liegt in Maryland neuerdings bei maximal $7,5 Mio. Zwar liegen in der Legislatur gerade zwei Anträge vor, die eine Erhöhung des Zuschüsse-Deckels auf $11 Mio bzw. auf $18,5 Mio vorsehen, doch entschieden ist noch nichts. Sollte die Produktion die erhofften Zuschüsse von etwa $15 Mio nicht wieder erhalten können, würde man sich einen neuen Standort suchen. Das machte der Produzent der Serie, Charlie Goldstein von Media Rights Capital, unmissverständlich klar.

In einem Brief, der an diverse Politiker, u. a. an den Governor von Maryland Martin O’Malley, adressiert wurde, kündigte er an, dass aufgrund der noch unklaren Lage bzgl. der Steuerzuschüsse, der Drehstart vom Frühjahr in den Juni verschoben werden würde. Sollte bis dahin die Produktion aber nicht die erhofften Steuerzuschüsse erhalten können, würde man aber alles einpacken und in einen anderen Bundesstaat umziehen, der finanziell für die Produktion günstiger wäre. Ob Frank Underwood (Kevin Spacey) der Serie da aus der Klemme helfen könnte?

Für den Endverbraucher bedeutet das letztlich, dass es noch eine ganze Weile dauern könnte, bis die dritte Staffel zu sehen sein wird. Das ist eben der kleine Nachteil davon, wenn alle Folgen einer Staffel auf einmal veröffentlicht werden – in Binge-Viewing-Sitzungen wird die Staffel verschlungen und dann ist es schnell vorbei und die Wartezeit noch sehr lang (und jetzt vermutlich noch länger). Das erinnert einen an die Warteschlange zu einer beliebten Achterbahn.