Gary Oldman in Star Wars: Episode VII?!

2

Quelle: Sky Movies

Nächstes Jahr kehren die Jedi-Ritter (wieder) zurück auf die Leinwände. Pünktlich zu Weihnachten, startet am 17.12.2015 Star Wars: Episode VII in den deutschen Kinos. Kommenden Mai fangen in Großbritannien die Dreharbeiten zum Film von J. J. Abrams an. Während das technische Team (Kameramann, Komponist, Cutter etc.) für den Film weitgehend feststeht, wurde noch keine einzige Rolle offiziell besetzt. Nicht einmal das Trio aus der Original-Trilogie, Mark Hamill, Carrie Fisher und Harrison Ford wurden offiziell bestätigt, auch wenn man davvon ausgehen kann, dass die drei wieder mit von der Partie sein werden. Daher überfluten seit fast einem Jahr das Internet die Gerüchte um möglichen Besetzungsmitglieder von Star Wars: Episode VII in einem Ausmaß, in dem man es zuvor vielleicht noch nie erlebt hat. Von Benedict Cumberbatch (ein sehr persistentes Gerücht) über den "Breaking Bad"-Darsteller Jesse Plemons (mit dem sich J. J. Abrams wohl bereits persönlich getroffen hat) bis hin zu Ksenia Solo ("Lost Girl")  und Jack O’Connell waren bereits zahlreiche Namen im Gespräch. Der Wer-ist-Hanna?-Star Sairose Ronan hat für den Film vorgesprochen (erhielt die Rolle aber nicht) ebenso wie Michael B. Jordan, der aktuell auch im Rennen für The Fantastic Four ist.

Was all diese Gerüchte und Meldungen bisher aber ausmachte war, dass sie nicht von den beteiligten Stars direkt kamen (sie wurden von ihnen höchstens hinterher bestätigt), sondern durch andere Quellen. Jetzt haben wir aber einen gegensätzlichen Fall, der die Herzen der Fans direkt höher schlagen lässt. Auf er Promotour zu RoboCop hat der Schauspielveteran Gary Oldman auf die Nachfrage hin, wie es nach den zahlreichen Franchises, in denen er mitgespielt hat (Harry Potter, die Dark-Knight-Trilogie und demnächst auch Planet der Affen), mit einer Rolle in Star Wars: Episode VII aussehen würde. Daraufhin entgegnete Oldman völlig überraschend mit "Ja, sie haben angerufen".

Also, stellt Euch das mal vor – Gary Oldman im nächsten Star Wars! Wenn man über Oldman  eins sagen kann, dann ist es, dass er noch nie, einen Film in dem er mitgespielt hat, schlechter gemacht hat. In der Regel haben seine Auftritte, egal wie kurz oder lang, die Filme aufgewertet.

Natürlich hat Oldman seine Aussage direkt revidiert – er sei hinsichtlich solcher Casting-Geschichten immer zynisch und glaubt es erst, wenn er im Flieger nach Hause sitzt. Nichts sei unterschrieben. Man habe sich aber bei ihm erkundigt

Ich muss sagen, dass von all en zahllosen Casting-Meldungen zu Star Wars: Episode VII, dies definitiv die beste ist. Hoffen wir mal, dass daraus mehr wird! Den Ausschnitt aus dem Interview, in dem die Frage gestellt wurde, könnt Ihr unten sehen.

  • Delonte

    Wenn Zac Efron verpflichtet wird, hilft auch kein Oldman mehr, dann kann uns nur noch der heilige Vater im Himmel helfen…

    • Arthur A.

      Man könnte ja meinen, dass wenn es überhaupt soweit kommt, es dem heiligen Vater wohl absolut wurscht ist. Andererseits ist Efrons schauspielerische Fähigkeit bestimmt nicht weit von der von Mark Hamill zur Zeiten der Original-Trilogie entfernt, also wieso nicht? Zudem besteht eine leichte optische Ähnlichkeit.

      Zu guter Letzt bin ich mir aber auch relativ sicher, dass es einfach nicht passieren wird.