Der nächste Tomb-Raider-Film rückt näher

0
Tomb-Raider-Film

Quelle: Comingsoon

MGM hat die Filmrechte am Computerspiel-Franchise Tomb Raider erworben und wird in Kooperation mit GK Films das nächste Leinwandabenteuer von Lara Croft inszenieren, in der Hoffnung, damit ein lukratives Franchise zu starten. Wie bereits früher diesen Monat bekannt wurde, soll der neue Tomb-Raider-Film (wie auch das jüngst erschienene neue Tomb-Raider-Spiel) von einer jungen Lara Croft handeln.

Wie den meisten bekannt sein dürfte, ist es nicht der erste Anlauf, die wohl bekannteste Videospielheldin auf die große Leinwand zu bringen. Bereits 2001 hat Paramount mit Angelina Jolie in der Titelrolle Lara Croft: Tomb Raider in die Kinos gebracht. Mit einem US-Einspiel von mehr als $130 Mio bleibt es bis heute die in Nordamerika erfolgreichste Videospieladaption aller Zeiten. Zwei Jahre später folgte das Sequel Lara Croft: Tomb Raider – Die Wiege des Lebens, die aber gerade einmal die Hälfte des Einspiels ihres Vorgängers verbuchen konnte und allgemein als ein Flop gilt. Damit war für die Filmreihe vorerst Schluss.

Ich habe durchaus Hoffnungen für die neue Umsetzug. Es stimmt schon, dass man gute Computerspielverfilmungen wohl an einer Hand abzählen kann, doch kaum ein Computerspiel ist an sich schon so für eine Kino-Umsetzung geeignet wie Tomb Raider, Indiana Jones' actionreiche "Nichte". Mit Jolie hat man, meiner Meinung nach, die perfekte Lara Croft gecastet, doch leider waren die Drehbücher und die Regie der beiden Verfilmungen einfach nur Schrott. Da konnte auch Jolie nicht viel ausrichten. Es wird jedenfalls spannend, wen man für das Reboot auswählen wird. Eine Rolle wie Lara Croft könnte unter Umständen einer jungen Schauspielerin zum großen Durchbruch verhelfen.