"Breaking Bad" – Die letzten beiden Folgen verlängert!

0
Breaking Bad

Quelle: Peter Gould Twitter

Es ist die traurige Wahrheit – "Breaking Bad" geht sehr bald zu Ende. Nur noch zwei Folgen trennen uns vom Abschied von einer der großartigsten Drama-Serien aller Zeiten, die es tatsächlich schafft, in ihrer finalen Staffel noch einmal richtig aufzudrehen und ungeahnte Höhen zu erreichen. Ich bin sicher, dass auch in zehn Jahren diese Serie Gesprächsstoff sein wird und zu den absoluten TV-Klassikern gehören wird. Es ist schade, dass die Serie endet, aber irgendwo freut es mich auch, dass sie dann endet, wie sie sich gerade auf ihrem qualitativen Höhenflug befindet und nicht schon den Zenit deutlich überschritten hat (*hüstel* "Akte X").

Doch es gibt auch ein wenig Trost. Neben dem bereits bewilligten Ablger "Better Call Saul" erreicht uns jetzt die Kunde, dass die letzten beiden "Breaking Bad"-Folgen, unter den Titeln "Granite State" und "Felina" (ein Anagramm von Finale!) länger laufen werden als sonst. Das bestätigte der "Breaking Bad"-Produzent Peter Gould auf Twitter (siehe unten). Samt Werbeunterbrechungen werden die Folgen jeweils 75 Minuten laufen  (anstatt der üblichen 60). Sogar bei einer zusätzlichen Werbepause kann man also von etwa 10 Minuten mehr an Material pro Episode ausgehen, was insgesamt mind. 20 Minuten mehr "Breaking Bad" bedeutet, als erwartet wurde – und das ist doch wirklich etwas Gutes!