Kommt Beverly Hills Cop 4 jetzt doch?

0
Beverly Hills Cop 4

Quelle: Deadline

Ich fand es schon lange sehr überraschend, dass Beverly Hills Cop 4 nicht schon früher zustande kam. Schließlich hat man ja Mitte des letzten Jahrzehnts angefangen beliebte Action- und Abenteuer-Filmreihen aus den Achtzigern und Neunzigern wiederzubeleben. Sylvester Stallone brachte mit Rocky Balboa und John Rambo gleich zwei seiner legendären Figuren zurück auf die Leinwand, Arnie probierte es 2003 noch einmal mit dem Terminator, Harrison Ford nahm für Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels die Peitsche zum vierten Mal in die Hand und Bruce Willis kehrte in Stirb langsam 4.0 2007 nach 12 Jahren Pause zu John McClane zurück. Mit anderen Worten: all die Kinohelden meiner Kindheit feierten ein Comeback. Die zwei prominenten Franchises, die bei der Revival-Welle fehlten: Lethal Weapon und Beverly Hills Cop, die es in den Achtzigern und Neunzigern auf insgesamt jeweils vier bzw. drei Teile gebracht haben. Während Lethal Weapon 5 tot wie eh und je bleibt (Mel Gibson hat einen fünften Film vor langer Zeit kategorisch ausgeschlossen), kommt jetzt endlich nach geraumer Pause wieder Bewegung an der Beverly-Hills-Cop-Front.

Seit 2006 bemüht sich Paramount darum, Beverly Hills Cop 4 auf die Beine zu stellen. Da Eddie Murphys Karriere (mit der Ausnahme der Oscarnomiierung für Dreamgirls) in den letzten zehn Jahren so ziemlich den Bach runter ging, wäre ihm die Rückkehr zu "Axel Floey" sicherlich auch sehr gelegen. Zwischenzeitlich sah es ganz danach aus, als würde der Film endlich Realität werden und mit Brett Ratner wurde sogar ein Regisseur verpflichtet (später drehte Ratner mit Murphy stattdessen Aushilfsgangster), doch aus nicht ganz erklärlichen Gründen verschwand das Projekt in Versenkung. Stattdessen sollte für CBS eine TV-Serie produziert werden, in dessen Mittelpunkt der von Brandon T. Jackson (Tropic Thunder) gespielte Sohn von Axel Foley im Mittelpunkt stehen würde, während Eddie Murphy selbst Gastautritte absolvieren würde. Die Serie wurde vom "The Shield"-Schöpfer Shawn Ryan produziert. Zu großer Überaschung aller, stieß der Pilotfilm zwar (angeblich) auf positive Reakionen seitens des Testpublikums, doch der Sender entschied sich gegen die Serie.

Dennoch ist dabei etwas gutes rausgekommen. Wie der Produzent Shawn Ryan und das Online-Portal Deadline berichten, kam der Auftritt von Murphy im Pilotfilm so gut an, dass Paramount endlich Beverly Hills Cop 4 in Angriff nimmt. Angeblich steht Eddie Murphy bereits unter Vertrag für den vierten Film und mit Josh Appelbaum und Andre Nemec wurden die Drehbuchautoren von Mission: Impossible – Phantom Protokoll für das Sequel verpflichtet.

Habt Ihr Lust Eddie Murphy nochmal als Foley zu sehen oder ist es schon zu spät?