In Bait 3D treibt der weiße Hai im Supermarkt sein Unwesen

0

Quelle: Universum Film

 Im Horror-Genre hatte ich schon immer eine leichte Vorliebe für die Unterkategorie des Tier- und Monsterhorrors. Leider wird man gerade bei diesem Subgenre heutzutage sehr selten auf anständigem Niveau bedient. Kaum zu glauben, dass die Mutter aller Sommerblockbuster auch ein Tierhorrorfilm war – Steven Spielbergs Der weiße Hai prägte den Blockbuster-Begriff. Zum Glück kann ich sogar den trashigsten Vertretern dieser Horrorgattung etwas abgewinnen – siehe Piranha 2 – solange sie zumindest auf die eine oder andere Art zu unterhalten wissen. Leider gelingt auch das nicht jedem Tierhorrorfilm. Shark Night 3D hatte zwar ein (für das Genre) stattliches $25 Mio Budget, entpuppte sich aber letztlich als ein Langweiler. In der Tat habe ich keinen richtig unterhaltsamen Hai-Horrorfilm mehr seit Deep Blue Sea vor über zehn Jahren gesehen. Wird an der Zeit, dass sich da was ändert.

Ein Anwärter könnte der australische Bait 3D sein. Zugegeben, der Plot klingt sehr albern. Zwei Große Weiße Haie verirren sich nach einem Tsunami in einen überfluteten Supermarkt und machen Jagd auf die darin eingeschlossenen Überlebenden. Doch das Drehbuch stammt immerhin aus der Feder von Russell Mulcahy (Highlander) und der Film versucht auch scheinbar nichts anderes zu sein, als schnelle und leicht verdauliche Unterhaltung, die sich zwar ernster als Horrorulk à la Piranha 2 nimmt, aber auch nicht zu ernst.

Bait 3D – Haie im Supermarkt kommt am 21.02.2013 in die deutschen Kinos. Unten könnt Ihr schonmal den ersten deutschen Trailer zu dem Film bestaunen.

https://youtu.be/tmPPCo0bsjw

Offizieller Inhalt:

"Der Genrekenner weiß – je kleiner die Ortschaft, desto größer ist der Horror, der den Menschen dort widerfährt. So auch in dem idyllischen Tweed Heads an der Küste Australiens, das seine neue Attraktion feiert: ein unterirdisch gelegenes Einkaufszentrum. Gerade eröffnet, zieht es zahlreiche Neugierige an, als plötzlich eine Tsunami-Welle auf das Städtchen trifft und das Center fast komplett unter Wasser setzt. Die Sonderangebote sind davon gespült, vor den Ausgängen lagern Trümmer und die wenigen, zum Teil verwundeten Überlebenden retten sich auf die Supermarktregale. Doch zu allem Überfluss hat das Shoppingparadies ein paar neue, besonders hungrige Besucher angelockt – zwei aggressive Weiße Haie! Während der Wasserpegel kontinuierlich steigt und Nachbeben das bereits zerstörte Gebäude erschüttern, gehen langsam aber sicher die Fluchtideen und auch die Mitstreiter aus. Mit der andauernden Gefangenschaft steigt nicht nur der Appetit der Haie auf die menschlichen Häppchen. Auch die Eingeschlossenen haben plötzlich einen Gegner in den eigenen Reihen… "

 

TEILEN