Wonder Woman (2017) Filmkritik

Wonder Woman

Gal Gadot ist göttlich in ihrem Solo-Einstand als Amazone und erhebt dieses altmodische Abenteuer trotz Schwächen im finalen Akt zur besten Comicverfilmung des neuen DC-Universums.

Shin Godzilla

Wer einfach einen unterhaltsamen Kinoabend verbringen möchte, ist hier richtig - Shin Godzilla rockt das Haus!
Fast and Furious 8 (2017) Filmkritik

Fast & Furious 8

Eine unglaubwürdige Inkonsistenz mit den Vorgängern beiseite, ist Fast & Furious 8 ein höllisch unterhaltsamer Actionritt, der die augenzwinkernde Absurdität auf ein neues Level hebt.
Logan (2017) Filmkritik

Logan - The Wolverine

Das dritte Wolverine-Solo Logan zeigt sich als zurückgenommenes Superhelden-Drama mit brachialen Gewaltausbrüchen und könnte die Reihe erzählerisch perfekt abschließen.
John Wick Kapitel 2 (2017) Filmkritik

John Wick: Kapitel 2

Virtuos inszenierte, immens unterhaltsame Action-Achterbahnfahrt mit Keanu Reeves als tödlichem Stehaufmännchen, die alles enthält, was den ersten Film ausgemacht hat, und noch eine Schippe drauflegt.
Assassins Creed (2016) Filmkritik

Assassin's Creed

Zwischen finsterer Vergangenheit und naher Zukunft verpasst die zerfahrene Game-Adaption den Zugang zum normaler Zuschauer - hier kommen höchstens eingefleischte Kenner auf ihre Kosten.
Deepwater Horizon (2016) Filmkritik

Deepwater Horizon

Deepwater Horizon ist emotional berechnendes Katastrophen-Kino, dessen generischer Charakter ihm erst im zweiten Akt zur Last fällt.
Underworld Blood Wars (2016) Filmkritik

Underworld: Blood Wars

Auch leidlich unterhaltsame Actionszenen und eine coole Hauptdarstellerin können die Vielzahl an Deus-ex-machina-Momenten, internen Logikbrüchen und schlecht durchdachten Ideen in Underworld: Blood Wars nicht wettmachen.
Doctor Strange (2016) Filmkritik

Doctor Strange

Inception trifft auf Harry Potter in der Marvel-Welt: durch seine trippigen Bilder ist Doctor Strange vor allem ein visuell atemberaubendes Erlebnis, das die Kinoleinwand verdient.
Jack Reacher Kein Weg zurück (2016) Filmkritik

Jack Reacher: Kein Weg zurück

Jack Reacher: Kein Weg zurück bietet wieder adäquate Actionunterhaltung und einen charismatischen Hauptdarsteller, ist jedoch so generisch und austauschbar, wie sein Titel es befürchten lässt.

Neue Trailer

Horror-Spezial