Vor etwas über 25 Jahren spielte Arnold Schwarzenegger in Kindergarten Cop, seiner zweiten Komödie nach Twins – Zwillinge, einen knallharten No-Nonsense-Cop, der als Erzieher in einem Kindergarten undercover gehen musste. Seinen Humor bezog der Film aus der absurden Vorstellung, das Muskelpaket aus Conan und Terminator einer Bande schreiender Kinder als Erzieher gegenüberzustellen – und wurde damit zu einem der größten Hits von Arnies Karriere. Nachahmer des Prinzips gab es über die Jahre u. a. mit Jackie Chans Spy Daddy und Vin Diesels Der Babynator.

Kindergarten Cop 2 Dolph Lundgren Interview DVD CoverJetzt tritt der schwedische Hüne Dolph Lundgren, in Kindergarten Cop 2 (DVD-Cover links) das direkte Erbe von Arnie an und übernimmt die Rolle eines FBI-Agenten, der auf der Suche nach einem versteckten USB-Stick mit brisanten Informationen als Lehrer an einer elitären Grundschule anheuert und sich mit ähnlichen Problemen konfrontiert sieht, wie einst Arnie. Lundgrens Karriere umspannt etwa 30 Jahre und unzählige Actionfilme, doch Kindergarten Cop 2 ist tatsächlich seine allererste Hauptrolle in einer Komödie. Am 26. Mai bringt Universal Pictures das Sequel in unsere Läden und ich hatte die Gelegenheit, den Actionveteran, mit dessen Filmen ich aufgewachsen bin und der dank seinen Auftritten in den drei The-Expendables-Filmen in den letzten Jahren wieder mehr im Rampenlicht steht, zu seinem neusten Film zu interviewen und ihn auch über seine künftigen Projekte auszufragen. Unter dem Interview findet Ihr außerdem einen uns zur Verfügung gestellten exklusiven Filmclip zu Kindergarten Cop 2.

Filmfutter: Wie bist Du zu dem Film gekommen und hattest Du je Bedenken, in Arnolds Fußstapfen zu treten?

Dolph Lundgren: Es kam alles sehr schnell zustande. Ich habe das Rollenangebot nur wenige Wochen vor Drehstart bekommen und ich hatte tatsächlich Bedenken, ob ich den Film wirklich machen wollte. Aber dann las ich das Drehbuch und es war sehr gut, witzig und anders als der erste Film. Es hatte eine eigene Seele, also entschied ich mich, die Rolle zu spielen.

FF: Hast Du mit Arnold geredet, als Du die Rolle angenommen hast?

DL: Ich habe mit ihm erst gesprochen, nachdem ich die Rolle schon angenommen hatte. Er war sehr unterstützend und nett. Ich habe versucht, in seine wirklich großen Fußstapfen zu treten. Ich weiß nicht, ob ich es wirklich geschafft habe, aber ich hatte großen Spaß dabei, es zu versuchen.

FF: Humor scheint Dir leicht zu fallen. Sogar in Deiner Rolle als Gunnar in den Expendables-Filmen hast Du viele lustige Momente. Wie kommt es, dass Du nicht mehr Komödien in Deiner Karriere gemacht hast? Was er eine bewusste Entscheidung oder wurden sie Dir nicht angeboten?

DL: Ich denke, es ist eine Frage des Zeitgeists. Ich war als Schauspieler und Mensch lange Zeit nicht bereit dafür und man hat mir solche Rollen sowieso nicht angeboten. In meinen großen Filmen wie The Expendables versuche ich immer, meine Charaktere etwas spaßig zu gestalten. In jeder Szene versuche ich, auch etwas Leichtfüßiges und Humorvolles zu finden. Aber in letzter Zeit habe ich viel mehr humorvolle Rollen gespielt. Neben Kindergarten Cop 2 habe ich auch Werbevideos für National Geographic und Ford Motors gedreht, die auch etwas lustig waren. Ich denke, dass die Entwicklung jetzt in diese Richtung verläuft.

Dolph Lundgren Interview 1

FF: Wenn Du in einer Komödie spielst, befolgst du strikt das Drehbuch oder improvisierst Du auch?

DL: Sowohl als auch. Improvisieren kann toll sein, aber in diesem Film bin ich der ernste Kerl, der hauptsächlich auf lustige Situationen reagiert. Improvisation kann Spaß machen, aber wenn der Drehbuchautor wirklich gut ist, dann sollte man sich zunächst an das Skript halten.

FF: Man sagt häufig, dass Komödien anstrengender sind für einen Schauspieler als Action oder Dramen. Würdest Du zustimmen?

DL: Es kommt darauf an, wo deine Talente sind. Es ist schwierig, es verbraucht viel Energie. Man muss wirklich loslassen, sich fallen lassen und nicht zu viel darüber nachdenken. Bei Dramen hast Du die ganz bestimmten dramatischen Situationen und Action habe ich mein Leben lang gemacht, also fällt es mir leicht. Ich spiele Comedy-Rollen sehr gerne. Es ist erfrischend und ich würde gerne mehr davon machen.

FF: Wie war es für Dich, mit so vielen Kindern bei diesem Film zusammenzuarbeiten? Es ist nicht etwas, womit Du häufig zu tun hast.

DL: Es war schon eine Herausforderung und es hat eine Weile gedauert, bis ich mich daran gewöhnt habe, jeden Tag zum Set zu kommen und dort so viele Kinder zu sehen. Aber das Coole daran ist, dass sie so natürlich sind. Wenn man Szenen mit ihnen dreht, kann man einfach man selbst sein, in dem Moment drin, weil die Kinder es auch sind.

FF: Schaust Du selbst viele Komödien und welche Comedy-Stars bewunderst Du?

DL: Ich schaue eigentlich nicht viele Filme, vielleicht weil ich die ganze Zeit selbst welche drehe und meine Freizeit nicht auch noch mit Filmen verbringen will. Von den neueren Komödiendarstellern mag ich Jim Carrey und Will Ferrell ganz besonders, von den älteren finde ich Tony Curtis und Marilyn Monroe sehr lustig. Ich denke, dass manche Schauspieler, die keine komödiantischen Rollen spielen, trotzdem natürlichen Humor besitzen, wie beispielsweise Clint Eastwood. Er spielt hauptsächlich ernste Rollen, aber es gibt häufig etwas subtil Amüsantes an seinen Performances. Das bewundere ich wirklich, wenn ernste Rollen mit etwas Humor gespielt werden. Natürlich macht Arnold das auch sehr häufig.

FF: Nachdem Du nun Kindergarten Cop 2 gemacht hast – wenn du Arnies Rolle in einem weiteren Sequel zu einem seiner Filme übernehmen könnest, welcher wäre es?

DL: Ich denke, ich würde etwas nehmen, was wirklich spaßig war. Total Recall was großartig, also wäre das eine gute Wahl. Er wurde neu verfilmt, aber ich fand den ersten besser. Red Heat, in dem er den Russen spielte, war auch sehr unterhaltsam. Ich könnte auch natürlich immer den Terminator spielen (imitiert Schwarzeneggers Stimme). Ich komme wieder, ich komme wieder! (lacht) Ich meine, er hatte eine großartige Karriere und er ist ein sehr netter Mensch. Ich mag ihn sehr.

Dolph Lundgren Interview 2

FF: Du bist auch Produzent von Kindergarten Cop 2. In Vergangenheit hast Du Filme selbst produziert, geschrieben und inszeniert. Deine letzte Regiearbeit, Icarus, ist jedoch schon sechs Jahre her. Planst Du in absehbarer Zeit wieder Regie zu führen?

DL: Folgendes ist passiert: bei meiner letzten Regiearbeit hatte ich Schwierigkeiten mit den Produzenten. Sie nahmen mir den Film weg und ich war etwas sauer. Mir wurde klar, dass das nächste Mal, das ich Regie führe, ich auch produzieren will, sodass ich mehr involviert sein kann und mehr Entscheidungsgewalt habe. Also produzierte ich vor einigen Jahren einen Film, Skin Trade, und habe jetzt mehr Erfahrung damit. Es gibt momentan zwei Filme, bei denen ich vermutlich Regie führen werde. Einer davon ist ein Historienfilm, der in Schweden während des Ersten Weltkriegs spielt. Der Film ist auf Englisch, aber es ist dennoch sehr schwer, ihn finanziert zu bekommen. Das Drehbuch ist toll, wir arbeiten schon eine ganze Weile daran, und es wäre wirklich super, in Schweden drehen zu können. Ich hoffe, dass wir den Film nächstes Jahr machen. Der andere ist eine Komödie, die ich gerne inszenieren würde. Ich führe gerne Regie. Es ist herausfordernder als Schauspielerei, aber es scheint mir im Blut zu liegen.

FF: Apropos künftige Projekte: gibt es ein Update zum Fortschritt von The Expendables 4?

DL: Nein, leider nicht. Ich muss Stallone fragen und ich kam in letzter Zeit nicht dazu, weil er mit der Presse zu seiner Oscarnominierung (Anm. der Red.: für Creed – Rocky’s Legacy) beschäftigt war. Ich wollte, dass er gewinnt, aber leider hat er das nicht. Aber er gewann den Golden Globe. Ich schätze, dass wenn The Expendables 4 zustandekommt, dann wird es nächsten Sommer sein.

FF: Ein anderer Film von Dir, der über die Jahre zum Kult wurde, ist Dark Angel. Der Darsteller des Bösewichts aus dem Film, Matthias Hues, hat vor einiger Zeit angekündigt, dass eine Fortsetzung in Planung sei. Kannst Du dazu was sagen?

DL: Nein, ich weiß nichts davon, aber ich finde, dass e seine tolle Idee wäre. Ich schreibe mir das sofort auf. (lacht)

FF: Vielen Dank für das Interview!

________________________________________________________

Und hier ist noch der Filmausschnitt, der den sichtlich amüsierten Lundgren bei seinem Bewerbungsgespräch in der Schule zeigt.

Kindergarten Cop 2 wird hierzulande am 26. Mai auf DVD und Bluray veröffentlicht werden.

Fotos und Video © 2016 Universal Pictures