Hangover 3 – Der neue Trailer blickt auf die ersten beiden Filme zurück

0

Quelle: JoBlo

Eine übliche Praxis beim Marketing für die Abschlussfilme einer Trilogie (oder generell einer Filmreihe) ist es, auf die bisherigen Teile zurückzublicken. Auch wenn dies bei Komödien seltener der Fall ist, macht es nur Sinn, dass die für Hangover 3 verantwortliche Marketing-Abteilung sich eben dieses Griffs bedient. Schließlich wird bei Hangover 3 sowohl von seinem Regisseur als auch von jedem einzelnen Poster zu dem Film propagiert, dass er eindeutig und ohne jede Zweifel der letzte Film über das "Wolfsrudel" sein wird. Mal sehen, wie es aussieht, wenn der Film weltweit wieder eine halbe Milliarde einspielt. Es ist Hollywood und nirgendwo gilt "Sag niemals nie" so sehr wie dort.

Doch noch sieht es ganz danach aus, als wäre das dritte wilde Abenteuer des Wolfsrudels auch das letzte. Deshalb blickt der neue unzensierte Trailer (im Filmjargon "Red-Band Trailer" genannt) auf die bisherigen Highlights der Serie zurück und versucht so Vorfreude auf Teil 3 zu entfachen. Und es funktioniert! War ich beim ersten Trailer aufgrund mangelnder Lacher skeptisch und hat mich der zweite vorsichtig optimistisch gestimmt, bringt der neuste Trailer mich zum ersten Mal wirklich in Stimmung für Teil 3, welcher scheinbar nicht die Formel von Teil 1 schamlos wiederholt (so wie Hangover 2 es tat). Es gibt im Trailer auch ein Wiedersehen mit einem Charakter aus Teil 1. Ich wünsche mir zwar immer noch mehr lustige Szenen, aber vielleicht sparen die Macher sich ja das Beste für den Film auf.

Zudem gibt es noch einige neue Charakterposter zu dem Film, auf denen u.a. die Rückkehrerin Heather Graham zusammen mit "Carlos", dem mittlerweile-nicht-Baby aus Teil 1, sowie ein Kampfhahn zu sehen sind.

Hangover 3 Red-Band Trailer & Poster 1Hangover 3 Red-Band Trailer & Poster 2Hangover 3 Red-Band Trailer & Poster 3Hangover 3 Red-Band Trailer & Poster 5Hangover 3 Red-Band Trailer & Poster 4

Gefeiert wird ab dem 30.06.2013 in den deutschen Kinos.

Offizieller Inhalt:

"Dieses Mal gibt es keinen Junggesellenabschied. Keine Hochzeit. Was soll also schiefgehen? Doch wenn sich das Wolfsrudel auf den Weg macht, sollte man lieber keine Wetten abschließen. Zwei Jahre sind vergangen. Phil (Bradley Cooper), Stu (Ed Helms) und Doug (Justin Bartha) genießen daheim ihr beschauliches Leben. Die Tattoos sind entfernt, die Videos gelöscht. Als die Jungs zuletzt vom Katastrophenmagnet Leslie Chow (Ken Jeong) gehört haben, saß er in einem thailändischen Gefängnis. Seit er ihnen nicht mehr in die Quere kommt, haben sich die Jungs vom K.-o.-Tropfen-Nebel auf dem Streifzug durch die finstersten Viertel von Las Vegas und auch von der Entfu?hrung und der bleihaltigen Flucht vor dem Drogendealersyndikat quer durch Bangkok recht gut erholt. Nur ein Mitglied des Wolfsrudels ist nach wie vor unzufrieden: Das schwarze Schaf Alan (Zach Galifianakis) hat immer noch kein Ziel vor Augen – er pfeift auf seine regelmäßige Dosis Medikamente und lässt seinen Impulsen freien Lauf. Das kann bei Alan nur bedeuten, dass er wider besseres Wissen total ausflippt, bis ihn eine persönliche Krise schließlich doch dazu bringt, die Hilfe zu akzeptieren, auf die er dringend angewiesen ist. Und damit Alan den ersten Schritt zur Besserung auch wirklich vollzieht, braucht er die Unterstu?tzung seiner drei besten Freunde." (Quelle: Warner Bros. Germany)