Fünf Freunde 4 – Der Cast im exklusiven Interview

0
Fünf Freunde 4 Interview

Seit Donnerstag läuft der vierte Teil der erfolgreichen Familienfilm-Reihe Fünf Freunde in den deutschen Kinos. Jede der bisherigen drei Enid-Blyton-Adaptionen hat es geschafft, mehr als eine Million Besucher in die Kinos zu locken und das Beeindruckende daran ist, dass die Zuschauerzahlen von Film zu Film angestiegen sind. Auch der vierte Film ist auf bestem Wege, große Zuschauermassen ins Kino zu locken und wird mit Sicherheit der erfolgreichste Neustart an diesem Wochenende sein. Das spricht für sich: auch 60 Jahre nach dem erscheinen der ersten Bände in Deutschland, sind Julian, George, Dick, Anne und Timmy so beliebt wie eh und je.

Zum Erfolg der Filme und deren Akzeptanz und Beliebtheit bei den Fans hat auch das tolle Casting der vier Hauptfiguren beigetragen. Für viele fällt es jetzt schon ganz schwierig, sich jemand anderen als Quirin Oettl, Valeria Eisenbart, Justus Schlingensiepen und Neele Marie Nickel in den Hauptrollen vorzustellen (der tierische Hauptdarsteller von Timmy wurde übrigens zwischen Teil 2 und Teil 3 ausgetauscht).

Zum Kinostart von Fünf Freunde 4 hatten wir die tolle Gelegenheit, die vier jungen Schauspieler und Schauspielerinnen sowie den Newcomer Omid Memar, der den Straßenjungen Auni spielt, der den fünf Freunden bei ihrem ägyptischen Abenteuer hilft, zu interviewen. Wir sprachen den Darstellern, sowohl gemeinsam als auch einzeln, und sie erzählten uns von ihren Erlebnissen am Set in Tunesien (hat als Drehort für Ägypten hergehalten), der Entwicklung ihrer Figuren und davon, wie die Chancen von Fünf Freunde 5 stehen:

Filmfutter: Wie war es für euch, auf einem Kamel zu reiten?

Quirin Oettl: Echt lustig, aber ein Kamel ist viel zu klein für zwei Personen! (lacht)

Valeria Eisenbart: Mega cool, aber auch sehr wackelig.

Justus Schlingensiepen: Es war ein bisschen schwierig, weil die Kamele nicht ganz das gemacht haben, was sie sollten, aber ich fand es trotzdem super auf den Kamelen zu reiten. Es ist ein ganz anderes Gefühl, als auf einem Pferd zu reiten – es schaukelt schon sehr.

Neele Marie Nickel: Es war ein großer Spaß, doch auch anstrengend, besonders zu zweit mehr als drei Stunden auf einem Kamel zu reiten. Obwohl es sehr leicht aussieht, würde ich Reisenden empfehlen, das Ganze dann vielleicht doch lieber allein zu probieren.

FF: Wenn der vierte Film so erfolgreich wird, wie die ersten drei, dürfen sich die Fans auf einen fünften Teil mit euch freuen? Glaubt ihr, es kommt irgendwann demnächst der Punkt, an dem ihr euch „zu alt“ für die Rollen fühlt?

QO: Das wissen wir noch nicht, wird sich aber vielleicht bald rausstellen.

VE: Ich denke, wenn wir vielleicht volljährig sind, fühlt es sich vielleicht komisch an, aber in erster Linie hängt das von den Zuschauerzahlen ab.

JS: Ich glaube, dass wir in den vergangenen Teilen auch mitwachsen durften. Die Teile sind insgesamt auch erwachsener geworden. Noch fühlen wir uns nicht „zu alt“ für die Rollen. Ob es noch einen Teil geben wird, weiß ich noch nicht. Erst einmal warten wir ab, wie der vierte Teil bei den Zuschauern ankommt.

NMN: Das sehe ich genauso.

Fünf Freunde 4 Interview 1

Valeria Eisenbart

FF: Du hast in Vergangenheit mal gesagt, dass deine Figur George und du nicht viel gemeinsam habt. Jetzt nachdem du die Figur schon viermal gespielt hast, glaubst du, dass es automatisch zu einer Annäherung der Persönlichkeiten kommen kann?

VE: Ich glaube nicht, da ich sie ja nur spiele, in echt bleibe ich ein totales Mädchen

FF: Der letzte Film wurde in Thailand gedreht, dieser in Tunesien. Kommt auch ein bisschen Urlaubsfeeling dabei auf oder ist es nur reine Arbeit?

VE: Hauptsächlich ist es Arbeit, aber am Wochenende unternimmt man natürlich was.

Quirin Oettl

FF: Hast du dich mittlerweile an die Haarfarbe von Julian gewöhnt oder denkst du dir vor dem Film dann immer noch „Ach das schon wieder…“?

QO: Na ja, ich bin glücklich, wenn meine Haare wieder normal sind, aber es gehört einfach zum Job.

FF: Wie hat sich dein Leben durch die Filme verändert? Wirst du häufig auf der Straße wiedererkannt und löchert man dich mit Fragen zum Filmset?

QO: Man wird schon manchmal erkannt und dann tuscheln die Leute immer und manchmal werde ich auch angesprochen und viel gefragt, was echt Spaß macht.

Fünf Freunde 4 Interview 2

Justus Schlingensiepen

FF: Was war für Dich die aufregendste Szene im neuen Film?

JS: Das Spannendste war die Explosion des Autos bei Fünf Freunde 4, da ich so etwas vorher noch nie live miterlebt habe.

FF: Der letzte Film wurde in Thailand gedreht, dieser in Tunesien. Wenn du dir einen exotischen Drehort für deinen nächsten Film aussuchen könntest, welcher wäre das?

JS: Ich würde mir wieder Thailand aussuchen. Thailand ist einfach ein Traumland. Es ist toll dort zu arbeiten. Die Menschen sind wahnsinnig nett und das Wetter ist auch super.

Neele Marie Nickel

FF: Sowohl Thailand als auch in Tunesien war es ja ziemlich heiß bei den Dreharbeiten, was ja auch echt anstrengend sein kann. Sehnst du dich nach einem kühleren Drehort für den nächsten Film?

NMN: Nein, da ich lieber im Warmen als im Kalten bin.

FF: Wie empfindest du die Entwicklung von Anne über die vier Filme hinweg?

NMN: Ich finde es gut, dass Anne älter und damit erwachsener wird, da ich dann schauspielerisch immer mehr gefordert werde.

Fünf Freunde 4 Interview 3

Omid Memar

FF: Warst du auch vor dem Film ein Fan der „Fünf Freunde“?

OM: Ja, ich hab sogar den ersten im Kino gesehen und finde die Fünf Freunde richtig cool.

FF: Valeria, Quirin, Justus und Neele sind nach drei Filmen bereits ein eingespieltes Team. Wie war es für dich als Neuzugang dabei zu sein?

OM: Mein Freund Quirin hat mich sofort angesprochen und dafür bedanke ich mich immer wieder bei ihm, und seitdem verstehe ich mich mit dem Justus auch sehr gut, und mit den Mädchen ebenso.

_____________________________________________________

Fünf Freunde 4 läuft seit dem 29.01. in den deutschen Kinos. Hier ist der Trailer zum Film:

https://youtu.be/eXUNcz-KRz0