Box-Office Welt – The Dark Knight Rises ist gigantisch

0

Quelle: The Hollywood Reporter

Aus Respekt gegenüber den Opfern des Colorado Massakers und um wenig Aufmerksamkeit in diesen Zeiten auf den Film zu ziehen, hat Warner Bros. erst heute die Wochenend-Box-Office Ergebnisse von The Dark Knight Rises veröffentlicht. Die anderen Studios nahmen daran auch Beispiel und hielten sich bis heute bedeckt.

Obwohl der US-Start mit $160,9 Mio monumental erscheint, kommt man nicht umhin, leicht enttäuscht zu sein, wenn man den Hype um das Sequel bedenkt. Es ist nicht abzustreiten, dass der Amoklauf dem Film (und den anderen) etliche Millionen an den Kinokassen kostete. Zugleich konnte The Dark Knight Rises aber in den Märkten jenseits von USA und Kanada auf voller Linie überzeugen. Obwohl der Blockbuster in nur 17 Ländern startete, spielte er großartige $88 Mio ein. Die Highlights sind UK ($22,5 Mio), Südkorea ($15,7 Mio) und Australien ($15,5 Mio). In Südkorea schaffte der Film nicht nur den besten Start des Jahres, sondern eröffnete auch 152% über The Dark Knight und 48% über Marvel’s The Avengers. In Holland schaffte The Dark Knight Rises ebenfalls den besten Start von 2012 und spielte am Startwochenende 63% mehr als The Dark Knight ein, obwohl der neue Film einen Tag weniger als üblich am Wochenende hatte.

Mit starken Märkten wie Russland, Deutschland, Frankreich, China und Japan noch vor sich, scheint dem furiosen Finale von Nolans Batman Saga eine großartige Box-Office Zukunft garantiert. Der Vorgänger nahm außerhalb der USA $468,6 Mio ein und passierte weltweit knapp die $1 Mrd-Marke. The Dark Knight Rises sollte damit ebenfalls keine Probleme haben. Auch wenn der Film in den USA leicht hinter den Erwartzungen zurück bleibt, so wird er in den anderen Märtken sicherlich über $600 Mio einnehmen.

Weiterhin stark in den internationalen Märkten blieben Ice Age – Voll verschoben und The Amazing Spider-Man, die jetzt bei jeweils $440,5 Mio und $386 Mio stehen.