Box-Office Welt – Breaking Dawn Teil 2 erreicht weltweit Rekordzahlen

0
Box-Office Welt - 16.-18.11.2012 Zusammenfassung und Analyse

Quellen: Rentrak, The Hollywood Reporter

Nach drei Wochen Weltherrschaft, musste Skyfall den internationalen Thron an Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht Teil 2 abgeben. Das Finale der Twilight-Sage spielte zum Start außerhalb von Nordamerika unglaubliche $199,8 Mio in 62 Ländern ein. Das ist der beste internationale Start des Jahres und das achtbeste aller Zeiten. Außerdem liegt dieser Start fast 39% über dem internationalen Start seines Vorgängers, der in vergleichbarer Anzahl an Ländern gestartet wurde. Einschließlich des US-Einspiels, hat der Film weltweit bislang mehr als $340 Mio eingenommen. International liegt dieser Start höher als das gesamte internationale Einspiel des ersten Twilight-Flms! In so gut wie allen Märkten schnitt Breaking Dawn Teil 2 besser ab als Teil 1. Die besten Zahlen kamen aus Großbritannien, wo der Film Skyfall in der vierten Woche von Platz 1 verdrängte und mit $25,2 Mio etwa 14% über dem Start von Teil 1 lag. In Russland wurde Breaking Dawn Teil 2 zum ersten Film, der mehr als 3 Mio Zuschauer am Startwochenende in die Kinos locken konnte. Mit $22 Mio verpasste er nach Umsatz dort nur ganz knapp Platz 1 der besten Startwochenenden aller Zeiten. In Frankreich gelang dem Film mit $17,4 Mio evenfalls der beste Start des Jahres, etwa 18% höher als sein Vorgänger. In Spanien erreichte der Film mit $12 Mio das beste Startwochenende aller Zeiten. Besonders beeindruckend waren die Zahlen aus Lateinamerika, wo der Film im Schnitt etwa 57% über dem Start des ersten Teils des Finales lag. Breaking Dawn Teil 1 ist mit $430,9 Mio außerhalb von Nordamerika der bislang erfolgreichste Twilight-Film. Teil 2 sollte aber keine Probleme damit haben, ihm diesbezüglich den Rang abzulaufen. Deutschland, Japan und China liegen noch vor dem Film, sodass er auf mindestens $500 Mio international und in die Nähe von $800 Mio weltweit kommen wird.

Skyfall musste sich mit Platz 2 begnügen, setzte aber erneut Bestmarken für die Serie. Etwa $49,6 Mio spielte der Film außerhalb von USA/Kanada ein und erreichte somit als erster James Bond-Film international mehr als eine halbe Milliarde. Mit $507,9 Mio ist Skyfall international bereits der fünfterfolgreichste Film des Jahres. In seiner Heimat Großbritannien nahm er am Wochenende zusätzliche $8,9 Mio ein und stieg mit $133,4 Mio Gesamteinspiel auf Platz 2 der erfolgreichsten Filme aller Zeiten auf. Lediglich Avatar liegt mit $150 Mio noch vor ihm. Das zu erreichen sollte für Skyfall kein allzu großes Problem werden. In Holland schaffte der Film es sogar, den neuen Twilight-Streifen abzuwehren und blieb auf Platz 1. Mit $12,7 Mio ist der Film auf Platz 20 der größten Hits aller Zeiten dort aufgestiegen.

Hotel Transsilvanien läuft weiterhin solide außerhalb von Nordamerika und hat mit $140,8 Mio nahezu so viel eingenommen wie in den USA. Ein kleiner Überraschungserfolg!

Paranormal Activity 4 liegt international mittlerweile bei $82 Mio und damit weniger als $4 Mio vom internationalen Gesamteinspiel des ersten Films entfernt. Weltweit sollte das Gruselsequel trotz der enttäuschenden Performance in den USA auf fast $150 Mio kommen. Sehr beeindruckend angesichts des $5 Mio-Budgets.

Derweil hat Madagascar 3 international $521,4 Mio eingespielt und nähert sich weltweit schon der $750 Mio-Marke. Nur acht Animationsfilme waren weltweit erfolgreicher.

Auch wenn es lange nicht mehr viel von einem der größten Überraschungserfolge des Jahres zu hören gab, so meldete sich Ted mit einem neuen Meilenstein zurück. Die Komödie erreichte letztes Wochenende weltweit eine halbe Milliarde!