Box-Office Welt: Spectre erreicht eine halbe Milliarde US-Dollar

0
Box Office Welt Spectre

Quelle: Screendaily

Auch an seinem dritten internationalen Wochenende setzte Spectre seine Dominanz der weltweiten Kinocharts fort. Der James-Bond-Film startete in 20 neuen Ländern und generierte vergangenes Wochenende insgesamt $153,3 Mio außerhalb von Nordamerika. Nach drei Wochen hat der Film international bereits fantastische $413,8 Mio umgesetzt, was sein weltweites Gesamteinspiel (also einschließlich USA und Kanada) auf $543 Mio brachte. International steht Spectre ganz kurz davor, Casino Royale ($432 Mio) und Ein Quantum Trost ($418 Mio) zu überholen. Bis zum Einspiel von Skyfall, der international $804 Mio und mehr als 1,1 Mrd weltweit einnahm, ist es aber noch ein sehr weiter Weg.

Von Spectres bisherigem internationalen Einspiel stammen mehr als 28% alleine aus Großbritannien. In der Heimat von 007 behauptete sich der Film mit $11,9 Mio am dritten Wochenende wieder konkurrenzlos auf Platz 1 und hat bereits $118,3 Mio dort eingenommen. Das bedeutet, dass nach lediglich 21 Tagen Spectre der fünfterfolgreichste Film aller Zeiten in Großbritannien ist. Nur noch Skyfall, Avatar, Mamma Mia! und Titanic liegen vor ihm. Der Film liegt immer noch 3% vor Skyfall nach dessen drittem Wochenende, wird aber bald hinter den letzten Bond zurückfallen, weil die Mundpropaganda nicht ganz so stark ist. Nichtsdestotrotz hat Spectre noch genug Benzin im Tank, um in Großbritannien die $150-Marke zu knacken und zum zweiterfolgreichsten Film aller Zeiten hinter Skyfall aufzusteigen. Der MI6-Agent ist populärer denn je in seinem Heimatland.

Das beste Ergebnis unter den Neustarts kam zweifellos aus China. In den ersten drei Tagen nahm Spectre dort $48,6 Mio ein. Das war nicht nur der beste Start eines Sony-Films überhaupt in dem Land, sondern auch das beste Startwochenende eines 2D-US-Films. Skyfall spielte vor drei Jahren insgesamt $59,2 Mio in China ein. Spectre könnte diese Zahl verdoppeln. Ei sehr guter Start gelang Spectre auch in Frankreich, und das obwohl aufgrund der Terroranschläge vergangenen Freitag die meisten Kinos im Land am Samstag und Sonntag geschlossen blieben. Nichtsdestotrotz legte Spectre in Frankreich mit $13,5 Mio den besten Start des Jahres hin und schnitt um 24% besser als Skyfall ab zum Start. Man kann sich nur ausmalen, wie viel besser Spectre unter normalen Umständen angelaufen wäre. Der Starttag am Mittwoch war noch der beste aller Zeiten. Skyfall brachte es auf $60 Mio und den ersten Platz der Jahres-Charts 2012 in Frankreich und auch Spectre sollten mindestens $50 Mio vergönnt sein.

In Australien nahm Spectre $8,6 Mio zum Start ein, was allerding unter dem Startwochenende von Skyfall lag. In Südkorea lief Spectre mit $8,1 Mio (samt Previews) an, dennoch gehörte das Land zu den wenigen, in denen der Bond-Film nicht auf Platz 1 gestartet ist. Dieser gehörte der einheimischen Produktion The Priests an deren zweitem Wochenende. In den Niederlanden, wo Skyfall mit $25,1 Mio zum erfolgreichsten Film, aller Zeiten wurde und bis heute diese Position innehat, hat Spectre $11,8 Mio nach drei Wochen eingenommen, 7% unter Skyfall im selben Zeitraum. Es ist aber genug, um bereits auf Platz 2 der Jahres-Charts in den Niederlanden aufzusteigen. In Deutschland hat Spectre bis dato $39,4 Mio eingenommen, was allerdings 9% unter Skyfall im selben Zeitraum liegt.

Zusammenfassend lässt sich in den meisten Ländern der Trend beobachten, nach dem Spectre ein seinem Vorgänger ein wenig hinterherhinkt. Dennoch sollten die sehr starken Zahlen aus China einen Großteil dieser Differenz wettmachen. Mit Japan und Indien in petto wird Spectre international mindestens $750 Mio einnehmen und sich weltweit der $1-Milliarde-Barriere nähern. Ob er sie aber auch überqueren wird, wird eine knappe Sache sein. Das weltweite Gesamteinspiel von Skyfall wird jedoch außerhalb der Reichweite des Films bleiben.

Die zweitbeste internationale Box-Office-Performance stammte am Wochenende vom Bollywood-Megahit Prem Ratan Dhan Payo, der $30,1 Mio einspielte. Davon kamen $26,5 Mio aus Indien, wo ihm der beste Start aller Zeiten gelang.