Quelle: Boxofficemojo

Nach dem Box-Office-Rekordjahr 2015 geht 2016 sehr gut los. Das Gesamteinspiel der nordamerikanischen Top 12 am Neujahrs-Wochenende gab zwar um 27% gegenüber dem Weihnachts-Wochenende nach, lag jedoch mit $206,3 Mio gewaltige 54% über dem gleichen Wochenende im Vorjahr, as Der Hobbit – Die Schacht der fünf Heere zum dritten Mal in Folge die Charts anführte. Den Rekord für das umsatzstärkste Januar-Wochenende aller Zeiten verpasste die Top 12 allerdings um knapp $2,9 Mio. Dieser gehört weiterhin dem ersten Januar-Wochenende von 2010, als Avatar die Charts regierte.

Star Wars: Das Erwachen der Macht hat zwei große neue Meilensteine auf seinem Vormarsch an den Kinokassen erreicht. In den USA überquerte er an seinem 16. Tag im Verleih als zweiter Film in der Box-Office-Geschichte die $700-Mio-Marke. Avatar, der einzige weitere Film der es ebenfalls so weit gebracht hat, benötigte dafür ganze 72 Tage! Bereits am Freitag, seinem 15. Tag, zog Star Wars an Jurassic World und Titanic vorbei, um Platz 2 der umsatzstärksten Filme aller Zeiten in Nordamerika zu belegen (ohne die Inflation zu berücksichtigen). Weltweit erreichte Star Wars: Episode VII zudem $1,51 Mrd, überholte damit Avengers: Age of Ultron und belegte den 6. Platz der weltweit erfolgreichsten Filme aller Zeiten (noch hinter Avatar, Titanic, Jurassic World, Marvel’s The Avengers und Fast & Furious 7). In den nächsten Tagen wird der Film auf beiden Charts noch höher klettern.

In Nordamerika sammelte Star Wars: Das Erwachen der Macht $90,2 Mio am Neujahrs-Wochenende ein und gab dabei um 39,5% gegenüber seinem zweiten Wochenende nach. Das Einspiel reichte locker für das mit Abstand beste dritte Wochenende aller Zeiten, einen Rekord, der seit 2010 Avatar gehörte. Avatars $68,5-Mio-Einspiel am dritten Wochenende schlug Star Wars dabei um knapp 32%. Nichtsdestotrotz lässt sich nicht leugnen, dass viele Box-Office-Beobachter auf ein historisches drittes Wochenende oberhalb von $100 Mio hofften und der tatsächliche Rückgang ein klein wenig enttäuschend erscheint (jedoch keineswegs die unglaublichen Zahlen, die der Film schreibt). Kein anderer Film in der Top 12 fiel schließlich so stark gegenüber dem Weihnachts-Wochenende wie Star Wars, doch natürlich war bei dem Film die Fallhöhe auch unverhältnismäßig größer als bei den anderen Filmen.

Insgesamt hat der Streifen bislang $742,8 Mio in den USA und in Kanada eingenommen, eine geradezu unfassbare Summe nach nur 17 Tagen. Im selben Zeitraum spielte Jurassic World beispielsweise „nur“ $500,4 Mio ein und Avatar $352,1 Mio. Sogar auf der Liste der inflationsbereinigt erfolgreichsten Filme aller Zeiten in Nordamerika stieg Das Erwachen der Macht mittlerweile auf Platz 21 auf und wird spätestens in einer Woche in der Top 15 vertreten sein, die seit Titanic nur noch Avatar (knapp) geknackt hat. Bis zum Gesamteinspiel von Avatar und damit der Spitze der All-Time-Charts in den USA fehlen Das Erwachen der Macht nur noch $18 Mio. Da das Sequel sich aber am Wochenende etwas schwächer hielt als erwartet, wird er diesen Meilenstein vermutlich erst am Mittwoch erreichen, mit viel Glück aber vielleicht auch am Dienstag. Nach seinem vierten Wochenende sollte Star Wars deutlich oberhalb von $800 Mio stehen und von da an noch eine ganze Zeitlang freie Fahrt als der Must-See-Blockbuster schlechthin haben. Dazu beitragen werden vermutlich auch mehrere Oscarnominierungen, die ich momentan für wahrscheinlich halte. Bis zu $1 Milliarde in Nordamerika wird der Film wohl länger benötigen, als ich ursprünglich vermutet habe, doch er sollte trotzdem die Marke in den nächsten Monaten passieren.

Hier noch einmal die Zusammenfassung der Rekorde des Films:

Höchstes Einspiel aus Previews/Mitternachtsvorstellungen$57 Mio (bisher: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 mit $43,5 Mio)

Bester Starttag aller Zeiten$119,1 Mio (bisher: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 mit $91,1 Mio)

Höchstes Gesamteinspiel nach zwei Tagen$187,4 Mio (bisher: Jurassic World mit $151,6 Mio)

Bestes Startwochenende aller Zeiten$248 Mio (bisher: Jurassic World mit $208,8 Mio)

Bester Dezember-Start aller Zeiten$248 Mio (bisher: Der Hobbit – Eine unerwartete Reise mit $84,6 Mio)

Höchster Umsatzschnitt zum Start pro Kino für einen Film in mehr als 100 Kinos$59,982 (bisher: Jurassic World mit $48,855)

Umsatzstärkster Freitag aller Zeiten$119,1 Mio (bisher: Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2 mit $91,1 Mio)

Umsatzstärkster Sonntag aller Zeiten$60,6 Mio (bisher: Jurassic World mit $57,2 Mio)

Umsatzstärkster Montag aller Zeiten $40,1 Mio (bisher: Spider-Man 2 mit $26,7 Mio)

Umsatzstärkster Dienstag aller Zeiten $37,4 Mio (bisher: The Amazing Spider-Man mit $35 Mio)

Beste Startwoche (7 Tage) aller Zeiten$390,9 Mio (bisher: Jurassic World mit $296,2 Mio)

Bestes zweite Wochenende aller Zeiten$149,2 Mio (bisher: Jurassic World mit $106,6 Mio)

Bester zweiter Freitag aller Zeiten$49,3 Mio (bisher: Die Tribute von Panem – Catching Fire mit $31,6 Mio)

Bester zweiter Samstag aller Zeiten$56,7 Mio (bisher: Marvel’s The Avengers mit $42,9 Mio Mio)

Bester zweiter Sonntag aller Zeiten$43,1 Mio (bisher: Jurassic World mit $38,4 Mio)

Bestes dritte Wochenende aller Zeiten$90,2 Mio (bisher: Avatar mit $68,5 Mio)

Schnellster Film bis $300 Mio5 Tage (bisher: Jurassic World mit 8 Tagen)

Schnellster Film bis $400 Mio8 Tage (bisher: Jurassic World mit 10 Tagen)

Schnellster Film bis $500 Mio10 Tage (bisher: Jurassic World mit 17 Tagen)

Schnellster Film bis $600 Mio12 Tage (bisher: Jurassic World mit 36Tagen)

Schnellster Film bis $700 Mio16 Tage (bisher: Avatar mit 72 Tagen)

Auf Seite 2 geht es weiter mit anderen Ergebnissen von den US-Kinocharts am Wochenende, darunter Quentin Tarantinos The Hateful 8.