Quelle: Insidekino

Tag der Deutschen Einheit am Montag, deutlich kühleres Wetter am Wochenende sowie ein gigantischer Neustart haben die Besucherzahlen der Top 10 gegenüber der Vorwoche auf 1,8 Mio verdoppelt. Viele Filme konnten zulegen und kein einziger Top-10-Film fiel um mehr als 20%. Nichtsdestotrotz verlor die Top 10 um 1% gegenüber dem gleichen Wochenende im Vorjahr. Da über die nächsten zwei Wochen in den meisten Bundesländern die Herbstferien beginnen, können wir uns weiterhin auf sehr gute Zahlen einstellen.

Pixars Sequel Findet Dorie, der bereits die US-amerikanischen Kinocharts dieses Jahr aufmischte und zum bislang erfolgreichsten Film des Jahres in Nordamerika geworden ist, gelang auch hierzulande ein toller Start. Mit etwa 876,000 Besuchern in 762 Kinos (im Schnitt 1150 Besucher pro Kino) legte Findet Dorie das beste Startwochenende des Jahres hin sowie den drittbesten Start in Pixars Geschichte, hinter Findet Nemo und Ratatouille. Natürlich erreichte die Fortsetzung nicht einmal annähernd die schwindelerregenden Höhen des Starts von Findet Nemo, der 2003 mit knapp mehr als 2 Mio Zuschauern anlief und bis heute das neuntbeste Startwochenende aller Zeiten innehält. Doch der Markt hat sich natürlich verändert und man konnte nicht erwarten, dass Findet Dorie an seinen Vorgänger anknüpfen würde, der mit über 8,8 Mio verkauften Tickets (inkl. der 3D-Wiederaufführung) in Deutschland der besucherstärkste computeranimierte Film aller Zeiten ist. Findet Dorie wird bis zum Start von Trolls am 20. Oktober keine direkte Konkurrenz bekommen und Alles steht Kopf und Hotel Transsilvanien 2 zeigten bereits letztes Jahr, dass zwei große Animationsfilme gut neneneinander co-existieren können, insbesondere während der Herbstferien. Einschließlich des Feiertag-Montags hat Findet Dorie in seinen ersten fünf Tagen bereits etwa 1,2 Mio Zuschauer in die deutschen Kinos gelockt. Interessant ist übrigens, dass jetzt drei der vier stärksten Startwochenenden des Jahres in Deutschland Animationsfilmen gehören. Im Gegensatz zu Zoomania und Pets sollte Findet Dorie jedoch keine Schwierigkeiten haben, die 4-Mio-Marke zu überschreiten. Aller Wahrscheinlichkeit nach wird der Film knapp 4,5 Mio Kinotickets in Deutschland verkaufen, was ihm einen Platz unter den drei erfolgreichsten Filmen des Jahres garantieren sollte.

Bad Moms, der Spitzenreiter der Vorwoche, musste sich zwar mit dem zweiten Platz der Charts zufrieden geben, legte aber dafür um 22% gegenüber seinem Startwochenende zu und verbuchte so den besten Zuschauerzuwachs in der gesamten Top 20! Etwa 232,000 Zuschauer sahen die Ensemble-Komödie an ihrem zweiten Wochenende und brachten die vorläufige Gesamtbesucherzahl des Films auf knapp 566,000 nach 11 Tagen. Ohne nennenswerte Konkurrenz um die weiblichen Zuschauer bis zum Start von Bridget Jones’s Baby Ende des Monats wird Bad Moms in den kommenden Wochen prächtig laufen und könnte bis zu 1,4 Mio Besucher in Deutschland erreichen.

Die glorreichen Sieben rutschte ebenfalls um einen Platz runter und belegte mit 120,000 Besuchern (-2%) Platz 3 der Wochenendcharts. Insgesamt hat der Western bislang 293,000 Kinogänger in Deutschland begeistert und steuert auf etwa 650,000 Besucher zu. Bei der Besetzung hätte man auch mehr erwarten können, doch für das Genre ist es kein schlechtes Ergebnis in Deutschland.

SMS für Dich hielt sich mit 102,000 verkauften Karten (-4%) auf Rang 4 der deutschen Kinocharts und kann nach 18 Tagen im Verleih bereits 542,000 Besucher vorweisen. Auf lange Sicht wird SMS für Dich mehr als eine Million Besucher in Deutschland erreichen, doch das wird vermutlich nicht vor Ende November passieren. Es wäre erst der dritte deutschsprachige Besuchermillionär des Jahres.

Die Satire War Dogs kam überraschend gut aus den Startlöchern und landete mit fast 100,000 Besuchern auf Platz 5. In 240 Kinos erzielte der Film mit Jonah Hill und Miles Teller einen beachtlichen Schnitt von 417 Besuchern pro Spielstätte. Einschließlich der Sneaks und Previews steht der Film bei insgesamt 111,000 Zuschauern und könnte etwa 400,000 Besucher in Deutschland erreichen.

Auf Seite 2 verraten wir Euch die neuen Besucherzahlen von The Purge: Election Year, Don’t Breathe, dem Arthouse-Hit Tschick und dem Animationserfolg Pets.