Box-Office Deutschland – Ice Age hält die Spitze in der dritten Woche

0

Quelle: Insidekino

Während in den USA The Dark Knight Rises gerade große Zahlen schreibt, wartet das deutsche Box-Office noch auf die Ankunft des Dunklen Ritters, der sicherlich die deutsche Kinocharts aufmischen wird.

Letztes Wochenende hat Ice Age – Voll Verschoben mit etwa 661,000 Zuschauern die Charts zum dritten Mal angeführt. Warmes Sommerwetter am Sonntag hat einen besseren Rückgang verhindert, so dass der Film 45% der Besucher im Vergleich zur Vorwoche verlor. Mit fast 4,3 Mio Zuschauern nach insgesamt drei Wochen gibt es für das Animationssequel dennoch keinen Grund zum Klagen. Bis Merida – Legende der Highlands ist der Film auch vor jeglicher Familienkonkurrenz sicher und sollte die 7 Mio Zuschauer-Marke früher oder später erreichen. Auf Ice Age ist immer Verlass!

Auf dem zweiten Platz war auch wieder The Amazing Spider-Man vorzufinden. Auch dieser Film verlor 45% seiner Zuschauer und lockte am Wochenende nur noch knappe 129,000 Interessierte in die Kinos. Mit insgesamt fast 1,4 Mio Besuchern ist es noch ein sehr weiter Weg bis zu den ersten drei Spider-Man Filmen, die im Schnitt um die 3,9 Mio Besucher hatten, doch wenn er sich in den kommenden Wochen stabilisiert, mag ich ein Ende von etwa 1,8 bis 2 Mio Zuschauern nicht ausschließen.

Mit 121,000 Zuschauern (inkl. Previews) landete der erfolgreichste Neuzugang, Der Lorax, auf Rang 3. Die Adaption des in Deutschland weitgehend unbekannten amerikanischen Kinderbuchklassikers konnte es einfach mit der stattlichen Animationskonkurrenz von Ice Age – Voll verschoben nicht aufnehmen. Da stellt sich natürlich die Frage, ob es ein so weiser Schritt war, den Film nur zwei Wochen nach Ice Age in die Kinos zu bringen…

Fast verheiratet hielt sich in der zweiten Woche gut und verfehlte nach einem 27% Rückgang nur knapp die 100,000 Marke. Etwa 98,000 Zuschauer waren es am zweiten Wochenende. Für den Film wurden insgesamt etwa 331,000 Tickets bislang gelöst und ein Erebnis jenseits von 500,000 ist garantiert. Ein kleiner und feiner Erfolg.

Unerschütterlich hielt sich nach einem Verlust von 35% Snow White and the Huntsman in der 8. Woche immer noch unter den ersten fünf. Der Film hat nun die 1,5 Mio Zuschauer-Marke gepackt und steuert jetzt auf insgesamt 1,7 Mio Besucher zu. Der Film hat sehr starkes Durchhaltevermögen beweisen.

Selbiges lässt sich vom sechstplatzierten Film des vergangenen Wochenendes sagen.  Nach weiteren 32,000 Besuchern steht Men in Black 3 bei fast 2,2 Mio Zuschauern und ist nun Marvel’s The Avengers dicht auf den Fersen.

Absolut unglaublich verhält sich Ziemlich beste Freunde. Wo alle Filme mehr oder weniger unter dem schönen Wetter am Sonntag litten, legte der französische Überblockbuster um 13% zu und steig auf Platz 7 der Charts auf – und das in seiner sage und schreibe 29. Woche!! Fast 26,000 Besucher wurden es am Wochenende und insgesamt erreichte der Film fast 8,5 Mio Zuschauern. Außer Der Hobbit erreicht Herr der Ringe-mäßige Zahlen Ende des Jahres, wird Zienlich beste Freunde die Nummer 1 des Jahres nach Besuchern bleiben. Sonst hat er nämlich keine Konkurrenz.