Links: Rogue One: A Star Wars Story © 2016 Walt Disney Pictures
Rechts: Vaiana © 2016 Walt Disney Pictures

Quelle: Insidekino

Die Feiertage lagen dieses Jahr nicht nur für die Arbeitnehmer denkbar ungünstig, sondern auch für die Kinobetreiber, die wegen Heiligabend ausgerechnet an einem Samstag, den besucherstärksten Tag der Woche, die Pforten ihrer Kinos bereits früh schließen mussten oder erst gar nicht aufgemacht haben. Und vom ersten Weihnachtstag am Sonntag gibt es auch weniger Nutzen als an einem anderen Wochentag. So ist auch zu erklären, weshalb nahezu alle Filme in den deutschen Charts vergangenes Wochenende teilweise stark nachgelassen haben und keiner der Neustarts einen sehr guten Eindruck hinterlassen konnte. Doch sogar angesichts dieser „mildernden“ Umstände war der Start von Disneys Vaiana eine klare Enttäuschung.

Rogue One: A Star Wars Story verbrachte natürlich auch sein zweites Wochenende unangefochten an der Spitze der deutschen Kinocharts und lockte weitere 451,000 Besucher (-55%) in die Kinos. Es war der steilste Drop unter allen Filmen der Top 10, doch angesichts der großen Fallhöhe und der natürlichen Frontlastigkeit des Blockbusters ist das keine Überraschung. Nach 11 Tagen im Verleih zählt Rogue One bereits knapp 1,817,000 gelöste Tickets in Deutschland, womit er auf Rang 12 unter den erfolgreichsten Filme des Jahres aufgestiegen ist – bereits vor The First Avenger: Civil War und Batman v Superman: Dawn of Justice. Nach Umsatz belegt Rogue One mit €20,9 Mio bereits Rang 9 der Jahres-Charts. Allerdings hat Rogue One bislang immer noch weniger Besucher eingesammelt als der Vorgänger Das Erwachen der Macht alleine an seinem Startwochenende hatte. Kommendes Wochenende sollte Rogue One den Spitzenplatz höchstwahrscheinlich wieder verteidigen und obwohl Silvester das Kinogeschäft am Samstag wieder weitgehend lahmlegen wird, werden die meisten Filme erfahrungsgemäß kommendes Wochenende wieder zulegen. Rogue One wird da keine Ausnahme sein. Bereits in den nächsten zehn Tagen sollte der Film die 3-Mio-Marke in Deutschland überschreiten und auch 4 Mio Besucher wird er problemlos schaffen. Insgesamt erwarten das Star-Wars-Spin-Off bis zu 4,5 Mio Zuschauer in Deutschland.

Universals Sing fiel in der dritten Woche um 48% auf 164,000 Besucher, hielt sich aber gerade noch auf Platz 2 der Wochenendcharts. Mit 1,079,000 verkauften Kinotickets bis Sonntag hat Sing als 29. Film dieses Jahr die Millionenmarke geknackt. Das Konzept von Tieren, die bekannte Chart-Hits zum Besten geben, scheint bei den Kinogängern sehr großen Anklang zu finden und Sing steuert auf ein Gesamtergebnis von mindestens 2,5 Mio zu. Sogar direkte Konkurrenz von Disneys Vaiana hat er wirklich gut überstanden.

Während Vaiana in Nordamerika drei Wochen lang die Spitze der Kinocharts belegte, reichte es in Deutschland mit nur 160,000 Besuchern von 575 Kinos gerade einmal für Rang 3 zum Start. Auch der Schnitt von 278 Besuchern pro Spielstätte ist nicht sonderlich bemerkenswert. Da die Thematik des Films weniger ansprechend für die deutschen Zuschauer ist als die klassischen Märchenstoffe von Rapunzel und Die Eiskönigin und das Startwochenende wegen Heiligabend denkbar ungünstig war, waren die Erwartungen an den Erfolg des Films nicht sehr hoch, doch dass er zum Start weniger als ein Drittel der Startwochenenden von Die Eiskönigin und Rapunzel erreichte, ist dennoch eine schwere Enttäuschung. Jene beiden Filme verbuchten samt Previews jeweils mehr als 600,000 Zuschauer zum Start. Vaiana steht inkl Previews bei 207,000 Besuchern bis Sonntag. Geradezu schockierend ist es, dass Vaiana sogar Sing in dessen dritten Woche nicht schlagen konnte. Es ist eins der besucherschwächsten Startwochenenden überhaupt für einen Film von Walt Disney Animation. Dank den Feiertagen und Weihnachtsferien wird sich Vaiana in den kommenden Wochen sehr gut halten, doch mehr als 1,8 Mio Zuschauer wird er vermutlich dennoch nicht erreichen.

Auf Seite 2 verraten wir Euch, wie Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind, Willkommen bei den Hartmanns sowie die Newcomer Vier gegen die Bank, Allied – Vertraute Fremde und Nocturnal Animals am Wochenende abgeschnitten haben.