Bourne 5: Vincent Cassel als Bösewicht, Matt Damon verrät neue Details

0
Bourne 5 Matt Damon Vincent Cassel

Vincent Cassel in Public Enemy No. 1 (2008) © Pathé

Quellen: Variety, Buzzfeed

Eins der größten Highlights für Actionfans nächstes Jahr die Rückkehr von Matt Damon als Superagent Jason Bourne im bislang noch unbetitelten fünften Bourne-Film sein. Es wird Damons vierter Auftritt im Franchise sein und sein erster seit neun Jahren, nachdem er in der Zwischenzeit für Das Bourne Vermächtnis das Zepter Jeremy Renner (der allerdings einen neuen Charakter spielte) ausgeliehen hat. Ursprünglich sollte der Renner-Film noch eine direkte Fortsetzung erhalten, diese wurde aber sofort auf Eis gelegt, als Damon und Regisseur Paul Greengrass, der am zweiten und dritten Bourne gearbeitet hat, sich bereit erklärt haben, für einen weiteren Film zurückzukehren. Im Laufe der letzten Monate wuchs langsam aber stetig die Besetzung des Films. Neben Damon wurde auch Julia Stiles als CIA-Analytikerin Nicky Parsons aus der Original-Trilogie zurückgebracht. Außerdem wurden der Shooting Star Alicia Vikander (Ex Machina) und der Schauspielveteran Tommy Lee Jones besetzt. Doch obwohl die Dreharbeiten bereits diese Woche beginnen, wurde erst jetzt bekannt, wer Damons Gegenspieler im Film sein wird.

Ursprünglich visierte die Produktion den Herr-der-Ringe-Star Viggo Mortensen für den Part des Bösewichts an, doch der mittlerweile Blockbuster-scheue Darsteller konnte offensichtlich nicht überzeugt werden. Deshalb wurde nun der Franzose Vincent Cassel als ein Killer verpflichtet, der in die Fußstapfen von Clive Owen, Karl Urban und Edgar Ramirez tritt und sich an die Fersen von Jason Bourne heftet. Dass er dabei mehr Erfolg haben wird als seine Vorgänger, darf allerdings bezweifelt werden. Keine Zweifel habe ich hingegen am Casting von Cassel, der immer sehr charismatische und ausdrucksstarke Performances abliefert. Bekannt dürfte er den Zuschauern vor allem durch seine Rollen in Black Swan, Pakt der Wölfe und Die purpurnen Flüsse sein.

Dafür, dass Bourne 5 schon sehr bald vor die Kameras geht und am 25.08.2016 in die deutschen Kinos kommen soll, ist über den Film extrem wenig bekannt. Hauptdarsteller Matt Damon brach nun das Schweigen und verriet letzte Woche in einem Interview die allerersten, wenn auch weiterhin spärlichen Details zu Bourne 5: (aus dem Englischen)

Ohne zu viel zu verraten, geht es um Bourne im von der Finanzkrise gebeutelten Europa und in einer post-Snowden-Welt. Es scheint so, als hätte sich viel verändert. Es gibt diese ganzen Diskussionen und Kontroversen über Spionage, bürgerliche Freiheiten und die Natur der Demokratie. Wir beginnen, in Griechenland, der Geburtsstätte der Demokratie, und der Film endet in Las Vegas, einer wirklich grotesken Inkarnation von…(lacht).

Da haben wir es also: Jason Bourne wird sich in Griechenland und Las Vegas seinen Verfolgern stellen und wie die Thrillerserie "Homeland" wird auch hier das aktuelle politische Klima zum Thema. Angesichts der ironiefreien Nüchternheit der bisherigen Bourne-Filme passt das natürlich auch ganz gut.

Was haltet Ihr von Cassels Besetzung als Bösewicht und den Infos, die Damon verraten hat?